Aufrufe
vor 3 Wochen

Mühlviertel Magazin April 2019

  • Text
  • Guute
  • April
  • Magazin
  • Garten
  • Leonfelden
  • Ebenso
  • Fischerlehner
  • Holz
  • Kneidinger
  • Lokales
  • Www.guutemagazin.at

26 | LOKALES

26 | LOKALES April 2019 | GUUTE MAGAZIN „KAMPFBIENE“ Höller startet mit neuem Ford Fiesta in die Rallycross-Saison Dass er auch nach insgesamt 36 nationalen und internationalen Titeln noch immer nicht genug hat, stellt Rallycrosser Alois Höller unter Beweis: Für die in wenigen Tagen beginnende Saison 2019 hat der Mühlviertler mit einem Ford Fiesta ein völlig neues Fahrzeug aufgebaut. Unzählige Stunden investierten der Götzendorfer und seine Crew in den neuen Flitzer. Die Rohkarosse und das Fahrwerk wurden dabei aus Schweden importiert und in der heimischen Werkstätte mit den Innereien wie Elektronik, Motor und Getriebe bestückt. Das Ergebnis ist ein rund 550 PS starkes „Geschoss“, das bei den ersten Testfahrten bereits seine Qualitäten zeigte. „Durch den extrem tiefen RALLYCROSS Saison Schwerpunkt und den relativ kurzen Radstand ist der Fiesta deutlich spritziger als der Ford Focus, den ich in den letzten Jahren gefahren bin“, sagt Alois Höller zu den ersten Fahreindrücken. Eine besondere Trumpfkarte ist auch das geringe Gewicht: durch konsequenten Leichtbau ist der Bolide so leicht, dass zur Erreichung des im Reglement vorgeschriebenen Mindestgewichtes sogar Ballast zugeladen werden muss. Rallycrosser Alois Höller wirft 2019 einen neuen Ford Fiesta in die Titelschlacht. Optisch kommt der neue RX-Ford Fiesta so wie sein Vorgänger als „Kampfbiene“ in gelb-schwarz daher. Und auch die „Kriegsbemalung“ ist weitgehend gleichgeblieben: Unterstützen doch mit RUBBLE MASTER, Hoga Zerspanungstechnik, ATM, der OÖ. LEA- SING und Ausrüstern aus der Fahrzeugindustrie die gleichen Sponsorpartner wie bisher Höllers Kampf um weitere Titel. Diesen nimmt der schnelle Lois am 30./31. März 2019 auf dem Slovakiaring in Angriff, ehe Mitte April der heimische Saisonauftakt in Melk auf dem Programm steht. ♦ Foto: AH-Racing/Günter Bergsmann REGIONALE UNTERSTÜTZUNG Hoga Zerspanungstechnik lässt mit Top-Sportsponsorings aufhorchen Diese wurden sorgfältig ausgewählt und umfassen Sportarten, die zum Image von Hoga als leistungsstarkes, dynamisches und erfolgreiches Unternehmen passen. Auf Motorsportboliden wie dem neuen Ford Fiesta von Rallycross-Legende Alois Höller aus Teams im Hoga-Look: Die Kickerinnen der Union St. Stefan/Walde und die sportlichen Hoga-Mitarbeiter im schmucken Rad-Outfit. Mit der Union Vorderweißenbach ist Hoga auch in der Fußball- Landesliga engagiert. Seine Verantwortung als regionaler Leitbetrieb nimmt Hoga-Zerspanungstechnik aus Helfenberg mit hochkarätigen Sponsorings im Sportbereich wahr. Rohrbach ist das Unternehmen ebenso präsent wie auf dem Rallyeboliden der Schenkenfeldner Martin Desl/Günter Bergsmann. Im Bereich Fußball zeigt die High-Tech-Firma bei Landesligist Union Vorderweißenbach und bei den Damenfußballerinnen aus St. Stefan ebenso Flagge wie als Partner des Rohrbacher Nachwuchs-Fußballcups. Dazu kommt das eigene „Radteam“: Für dieses wurden spezielle Dressen angeschafft, die in den kommenden Frühlings- und Sommerwochen bei den Ausfahrten wieder für einen Blickfang sorgen werden. Und auch abseits des Sportes ist Hoga aktiv: Vereine vor Ort werden dabei ebenso unterstützt wie kulturelle und musikalische Aktivitäten in der Region. ♦ Anzeige Fotos: Martin Gaisbauer, Michael Enzenhofer, beha

GUUTE MAGAZIN | April 2019 27 | MOTOR ÖSV-Top-Sportler mit Audi und dem Kneidinger Center sehr erfolgreich KNEIDINGER Audi Anzeige Fotos: Kneidinger Center/Ludwig Pullirsch Mit Michael Hayböck fliegt ein ÖSV-Adler auf Audi und das Kneidinger Center: v.l.n.r.: Dietmar Detl (Verkauf), Maria Kneidinger (Geschäftsführung), Anna Kneidinger (Geschäftsführung), Michael Hayböck, Daniel Höglinger (Verkauf) und Johann Hartl (Verkauf). Für Sponsoring-Partnerschaften, die von Erfolg geprägt sind, steht das Kneidinger Center aus Rohrbach bzw. Linz-Dornach in Zusammenarbeit mit Audi: Skisprung-Ass Michael Hayböck vertraut ebenso auf die Marke mit den vier Ringen wie Abfahrts-Hero Vincent Kriechmayr. Treffen mit den Stars Vincent Kriechmayr stellte diese menschlichen Qualitäten nach der Saison 2017/18 bei einem Meet & Greet im Kneidinger Center in Rohrbach unter Beweis: Bei einem Treffen mit vielen Stammkunden des Audi-Autohauses sorgte er ebenso für Begeisterung wie bei einer Autogrammstunde für hunderte Kneidinger-Kunden und Fans. Michael Hayböck wird nach dem Ende der aktuellen Saison im Kneidinger Center in Rohrbach zu Gast sein. „Wir haben ihn eingeladen, uns persönlich zu besuchen. Er hat gleich zugesagt, dass er bei einem gemütlichen Event gemeinsam mit unseren Kunden und ausgewählten Gästen persönlich für Autogramme, Selfies und Plaudereien anwesend sein wird“, freut sich Anna Kneidinger auf das Treffen mit dem ÖSV-Adler aus Kirchberg/Thening. Der genaue Termin dafür steht nicht fest – er wird aber zeitgerecht bekannt gegeben. ♦ Kriechmayr wurde nach dem Ende der erfolgreichen letzten Saison mit einem Audi Q5 quattro ausgestattet – und Michael Hayböck tat es ihm heuer mit einem Fahrzeug desselben Typs gleich. Der Audi-Premium-Mobilität aus dem Kneidinger Center trugen die beiden im gerade zu Ende gegangenen Winter 2018/19 mit echten Premium-Leistungen Rechnung: Kriechmayr holte bei der Alpinen Ski-WM in Aare ebenso Edelmetall wie Hayböck bei der Nordischen Titelkämpfen in Seefeld. Erstklassige Werbeträger Die Freude über diese herausragenden Erfolge ist auch im Kneidinger Center groß: „Wir sind stolz darauf, in Zusammenarbeit mit Audi so großartige Athleten wie Vincent Kriechmayr und Michael Hayböck als Mobilitätspartner begleiten zu dürfen. Die beiden sind nicht nur erstklassige Werbeträger, sondern stehen mit ihrer sympathischen Art auch für einen Außenauftritt, der ganz der Philosophie unseres Hauses entspricht“, sagt Geschäftsführerin Anna Kneidinger. Top-Mobilität für einen Top-Sportler: Vincent Kriechmayr vertraut auf Audi als Premium-Mobilitätspartner.