Aufrufe
vor 2 Monaten

Mühlviertel Magazin August 2022

2 | LOKALES

2 | LOKALES August 2022 | MÜHLVIERTEL-MAGAZIN FUSION NUN AUCH OFFIZIELL SICHTBAR Wappen überreicht Von Bernhard Haudum Der Grant als eine Art „Kulturgut“ Mit dem neuen Gemeindewappen wird die Gemeindefusion zwischen Helfenberg und Ahorn nun auch in diesem sichtbar: Landeshauptmann Thomas Stelzer überreichte dieses an Bürgermeister Josef Hintenberger - und bezeichnete den Zusammenschluss der beiden Kommunen als einen weitblickenden, zukunftsträchtigen Schritt. Jetzt ist sozusagen amtlich: Herr und Frau Österreicher befi nden sich in der nach unten offenen, internationalen Freundlichkeitsskala im absoluten Hinterfeld und landen in einem aktuellen Expats-Ranking nur auf dem vorletzten Platz. Der Umgang mit Menschen, die zu uns kommen, wird als muffi g und grantig empfunden, dazu sei es sehr schwer, Freundschaften zu schließen. Na bumm, das ist ein ordentlicher Schlag in die Magengrube der österreichischen Seele. Dies umso mehr, da der tägliche Grant ja vielfach als eine Art „Kulturgut“ gilt: Das Schimpfen über Gott und die Welt ist ebenso Teil des Lebensgefühls wie der von Generation zu Generation weiter gegebene Zorn auf „die da oben“ in der Politik. Ob diese Muffigkeit dabei wirklich noch zeitgemäß ist, darf indes schon mit Nachdruck bezweifelt werden: Zum einen, weil es uns trotz schwieriger Zeiten blendend geht, zum anderen, weil eine Veränderung nicht wirklich schwierig wäre. So eine hat jeder von uns in der Hand - und die aktuell laufende Ferienzeit würde sich dafür bestens anbieten: Sich im Urlaub in Freundlichkeit zu üben, kostet nichts und wäre ein durchaus lohnender Beitrag, um das angekratzte Image wieder ins Lot zu bringen. IMPRESSUM: Medieninhaber und Herausgeber: haudum media GmbH, Hauptstraße 36, 4191 Vorderweißenbach. Redaktion: 4190 Bad Leonfelden, Gewerbezeile 20, Tel.: 07213/6202-20. Erscheinungsweise: monatlich. Verlags- und Redaktionsleitung: Bernhard Haudum. Grafi sche Gestaltung: Druckerei Bad Leonfelden. Druck: Walstead NP-Druck, St. Pölten. Verteilung: Post AG. Nachdruck bzw. Verwertung nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Verlages. ©2022 – alle Rechte vorbehalten! Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz: Grundlegende Richtung: Unabhängige Regionalberichterstattung. Unternehmensgegenstand der haudum media GmbH: Verlagstätigkeit, PR- und Werbeagentur, Fotografi e. Gesellschafter und Geschäftsführer: Bernhard Haudum (100 %) GRAMSTETTNER FIRMA AUSGEZEICHNET Julius-Award für May-IT Über den Julius-Award darf sich die Computerfi rma May-IT aus Gramastetten freuen. Dieser wurde von WB-Bezirksobfrau Sabine Lindorfer (li.) und Bezirksgeschäftsführer Johannes Kapl (re.) an Gerhard und Gaby Mayrhofer überreicht. . KOMMERZIALRATSTITEL ÜBERREICHT Ehrung für Gabauer Hohe Auszeichnung für die Gallneukirchner Unternehmerin, Wirtschaftskammerfunktionärin und frühere Bürgermeisterin Gisela Gabauer: Für ihre wirtschaftlichen Verdienste überreichte ihr Bundesministerin Karoline Edtstadler die Urkunde zur Ernennung als Kommerzialrätin. FUNKTIONIERENDE ZUSAMMENARBEIT Kooperation im Fokus An einem Strang ziehen die Blaulicht- Organisationen im Bezirk UU. Die Zusammenarbeit stand bei einem Treffen in Ober neukirchen im Mittelpunkt, im Bild v.l. Peter Haslinger, Erwin Pilgerstorfer, LAbg. Josef Rathgeb und Johannes Enzenhofer. DRECHSEL IN GRAMASTETTEN ZU GAST Camp für kleine Kicker Mit seinem Fußball-Nachwuchscamp machte der frühere Profi Herwig Drechsel in Gramastetten Station. Dabei begeisterten der ehemalige SV Ried-Spitzenkicker und sein Team mit einem abwechslungsreichen, spannenden Programm. Ein besonderer Höhepunkt war die abschließende Siegerehrung mit Medaillenübergabe (Bild). Fotos: Martin Gaisbauer (2); WB Urfahr-Umgebung; BKA/Hans Hofer; Marktgemeinde Oberenukirchen:

MÜHLVIERTEL-MAGAZIN | August 2022 3 | KULTUR Fotos: beha-pictures/Teresa Haudum MUSICAL UND SOMMERTHEATER Das großartige Comeback der sommerlichen Kultur-Festivals Nach zwei Jahren der erzwungenen Ruhe feierte die heimische Sommerkultur in den letzten Wochen ein großartiges Comeback: Das Musical in Bad Leonfelden begeisterte dabei ebenso wie das Sommertheater in Reichenau im Mühlkreis. In Bad Leonfelden zogen die „Blues Brothers“ die Kulturbegeisterten in ihren Bann. Das bestens aufgelegte En- Freude beim Ensemble rund um Produktionsleiter Thomas Kerbl (ganz rechts) und dem Bad Leonfeldner Bürgermeister Thomas Wolfesberger (3.v.l.) über die erfolgreiche Premiere der „Blues Brothers“. semble ließ die lange Corona-Pause vergessen und sorgte mit rasanter Action, tollen Tanzszenen, großartigen Sängern und einem herausragenden Orchester für beste Stimmung. Diese war bereits bei der von der Oberbank gesponserten Vorpremiere zu spüren und ein roter Faden bis hin zu den Familienvorstellungen, die in Zusammenarbeit mit der OÖ. Versicherung und der OÖ. Familienkarte umgesetzt wurden. Abseits der Bühne war ein „Kurstadt-Gipfel“ bei Gute Stimmung bereits bei der Vorpremiere der „Blues Brothers“: v.l. Johannes Nepomuk, Oberbank- Generaldirektor Franz Gasselsberger, Susanne Kerbl und Thomas Bammer. der offiziellen Premiere ein besonderes Highlight: Musical-Produktionsleiter Thomas Kerbl spielte dabei gekonnt den „Doppelpass“ zwischen seiner Musical-Funktion und jener als Intendant des Stadttheaters Bad Hall – und fädelte ein Treffen zwischen dem Bad Haller Bürgermeister Bernhard Ruf und dem Bad Leonfeldner Ortschef Thomas Wolfesberger ein. So wie in Bad Leonfelden gab es auch für das Sommertheater in Reichenau im Mühlkreis beste Kritiken: Mit dem „Wunder von Wörgl“ – dieses ist noch bis 6. August zu sehen – lockte das Ensemble viele Kulturbegeisterte in die historischen Gemäuer der Burg. Diese kamen bei einem mit Herz und Gefühl inszenierten, gekonnt in Szene gesetzten Stück voll auf ihre Rechnung und quittierten die Leistungen auf der Bühne mit viel Applaus. ♦ Anzeige