Aufrufe
vor 2 Monaten

Mühlviertel Magazin Dezember 2022

10 | WIRTSCHAFT

10 | WIRTSCHAFT Dezember 2022 | MÜHLVIERTEL-MAGAZIN REGIONALITÄT / INNOVATION GUUTE Card als ‚door opener’ in die digitale Einkaufswelt Neben „Regionalität“ hat der GUUTE Wert „Innovation“ einen besonderen Stellenwert in der Philosophie der regionalen Wirtschaftsmarke. Mit dem Kundenbindungstool GUUTE Card nun mit „digitalen“ Features ausgestattet, wird ein einzigartiges und nachhaltiges Kooperations modell zwischen den GUUTE Card-Betrieben und den regionalen Konsumenten betrieben. In der Praxis wird dieses seit wenigen Wochen bei Nah&Frisch Pötscher in Schenkenfelden gelebt. Freude über die neue GUUTE-Card bei Erwin Brandl vom GUUTE-Verein, LEADER-Obmann Bgm. Martin Tanzer, die Verkäuferinnen Erika Lengauer, Helga Bachl und Chef Johann Pötscher von Nah&Frisch Pötscher und WKUU-Leiter Franz Tauber (v.l.n.r.). Foto: Michael Enzenhofer Dort können die Kunden mit der neuen digitalen GUUTE Card auch außerhalb der Öffnungszeiten einkaufen. Damit kann der innovative Nahversorger nicht nur mit großen Einkaufsmärkten mithalten, sondern seinen Kunden auch einen entsprechenden Mehrwert bieten. Dieser spiegelt sich in speziellen Angeboten wider: So kann man am Sonntagvormittag frisches Brot und Gebäck von der Bäckerei Manuell beziehen, dieses kann bis Freitagabend gerne auch vorbestellt werden. Und auch in Sachen Fleisch setzt man bei Pötscher auf höchste Qualität: Hier ist Saxl Biofleisch im Angebot, das für die Feiertage gerne vorreserviert werden kann. GUUTE-Punkte sammeln Durch die gelebte Kooperation besteht für die Kunden die Möglichkeit, beim regionalen Einkauf GUUTE Punkte zu sammeln und diese frei nach Wahl bei einem der GUUTE Card-Betriebe einzulösen. Die digitale GUUTE Card kann auf allen Smartphones – ob iPhone, Android etc. – in den unterschiedlichsten Apps genutzt werden. Außerdem kann man die neue Karte auch als ‚Family Card‘ benutzen, wobei Familien gemeinsam auf einer Karte GUUTE Punkte sammeln können. Die neue GUUTE-Card wird von der LEADER-Region Sterngartl Gusental unterstützt, die dem Zukunftsprojekt zum Vorteil der regionalen Kunden und der Wertschöpfung in der Region unter die Arme greift. ♦ Anzeige

MÜHLVIERTEL-MAGAZIN | Dezember 2022 11 | WIRTSCHAFT ****SPA HOTEL BRÜNDL & AUTOHAUS BAD LEONFELDEN Gemeinsam erfolgreich in der Lehrlingsentwicklung Foto: beha Eine besondere Form der Weiterbildung ermöglichten Ende November das Spa Hotel Bründl und das Autohaus Bad Leonfelden ihren Lehrlingen: In einem branchenübergreifenden Workshop wurden sie in puncto Kommunikationskompetenz gecoacht. Lehrlinge WORKSHOP Grundsätzliche Zugänge zum Arbeitsleben standen bei der eintägigen Veranstaltung ebenso im Fokus wie die Umgangsformen mit Kunden und Vorgesetzten oder das Kommunikationsverhalten generell. Betreut wurden die Lehrlinge dabei von Sabine Wolfsegger und Sarah Mayr von der Agentur Wolfsegger & Partner. „Unser Ziel war es, den Berufsnachwuchs über das eigene Unternehmen hinaus zu fördern, neue Perspektiven zu vermitteln und Synergien zu nützen“, zeigten sich Spa Hotel Bründl- Coaching über das eigene Unternehmen hinaus: Thomas Hammerschmid vom Autohaus Bad Leonfelden (re.), Karl Schmalzer vom Spa Hotel Bründl (5.v.r.) und die Coaches Sabine Wolfsegger (3.v.r.) und Sarah Mayr (2.v.r.) ermöglichten den Lehrlingen der beiden Betriebe bei einem betriebsübergreifenden Workshop einen besonderen Ausbildungstag. Chef Dir. Karl Schmalzer und Autohaus-Inhaber Thomas Hammerschmid mit dem Erfolg des besonderen Seminars zufrieden. ♦ DRIVING FOR CHARITY Spenden ÜBERGABE Mühlviertel-Classic als „Weihnachtsengel“ Gelebte Hilfe in der Region: Der vom Schicksal schwer getroffenen Familie Eglseder überreichten die Hochreiter-Gruppe aus Bad Leonfelden – rechts Inhaber Wolfgang Hochreiter, links Geschäftsführer Mag. Peter Weidinger – und Mühlviertel Classic-Fahrtleiter Rudi Sammer (Bildmitte) einen Spendenscheck. Dem Motto „Driving for Charity“ wird die Mühlviertel Classic in den Wochen vor Weihnachten in besonderer Art und Weise gerecht: Gemeinsam mit zahlreichen Sponsoren werden Spendenschecks überreicht, mit denen im Mühlviertel geholfen wird. Foto: Privat Die Liste jener Projekte, die aus dem Charity-Fonds der Oldtimer-Rallye unterstützt werden, ist lang: Unterstützung für schwer erkrankte Kinder und Unfallopfer, Heilbehelfe, Rollstühle oder Therapiekosten – die Classic springt vor allem dort ein, wo es zwickt oder die öffentliche Unterstützung nur langsam in die Gänge kommt. Dabei leben neben den Teilnehmern auch die Sponsoren der Veranstaltung den Charity-Gedanken: Langjährige Classic-Partner wie Kapl-Bau, Göweil, Barbaric, Uniqa, MAGNUS, Lang/Lang, Jochen Fenz, WDS, die Raiffeisenbank Region Bad Leonfelden oder die Hochreiter-Gruppe sind bei den Spendenübergaben dabei und stocken die Spendenbeträge immer wieder auch kräftig auf. ♦