Aufrufe
vor 9 Monaten

Mühlviertel Magazin Februar 2021

  • Text
  • Guute
  • Februar
  • Magazin
  • Leonfelden
  • Lokales
  • Lechner
  • Unternehmen
  • Region
  • Ebenso
  • Impfung

16 | LOKALES

16 | LOKALES Februar 2021 | GUUTE MAGAZIN ZELLINGER ROCKT DIE REGION Jungunternehmerpreis für Waldinger Entsorgungsunternehmen „Show your passion“ – unter diesem Motto zeichnete die Junge Wirtschaft (JW) wieder neun junge erfolgreiche Gründer oder Übernehmer mit dem OÖ. Jungunternehmerpreis aus. In der Kategorie „Regionen- Rocker“ sicherte sich das Waldinger Entsorgungsunternehmen Zellinger GmbH den ersten Platz. Seit mittlerweile vier Generationen ist das Familienunternehmen in den Bereichen Abfallwirtschaft, Transporte und Baggerungen tätig. 130 Mitarbeiter sind täglich für Kunden aus ganz Oberösterreich im Einsatz - und stehen dabei auch im Dienst der Umwelt. „Als regionales, innovatives Entsorgungsunternehmen haben wir bereits vor mehr als zehn Jahren den Weg in die Biomasse gestartet und uns seither auf die Verwertung von biogenen Abfällen und Produktionsresten im Lebensmittelbereich spezialisiert“, sagt Geschäftsführer Jürgen Humer, der gemeinsam mit seiner Gattin Elisabeth und seiner Schwägerin Theresa Zellinger-Orgler das Unternehmen Freude über den oö. Jungunternehmerpreis im Hause Zellinger: (v.l) Theresa Zellinger- Orgler; Elisabeth und Jürgen Humer. 2018 von Peter und Gabriele Zellinger übernommen hat. Mit dem 2019 erweiterten ÖKO-Park spezialisierte sich das Unternehmen Zellinger auf die Verwertung von biogenen Abfällen und Produktionsresten im Lebensmittelbereich. Jährlich werden mehr als 15.000 Tonnen biogene Abfälle zu Strom und Wärme verarbeitet. Die neu errichtete Aufbereitungsanlage ermöglicht es nun auch, Bioabfälle aus der Haushaltssammlung noch effizienter aufbereiten zu können. ♦ Foto: Zellinger GmbH BEWERBUNGEN SIND BIS 12. APRIL MÖGLICH GUUTE Award 2021 zu gewinnen Für die besten Betriebe der Region Urfahr-Umgebung gibt es auch heuer wieder den GUUTE-Award. Die Bewerbungen für den hochkarätigen Wirtschaftspreis sind bis zum 12. April 2021 möglich. GUUTE Award Die Nachfolger der letztjährigen Sieger Watzinger Center, Gartengestaltung Schinagl, und mglass werden gesucht. Fotos: WKUU, Eric Krügl Wird auch heuer wieder vergeben: Der GUUTE-Award. Mit dem GUUTE Award werden jene Betriebe ausgezeichnet, die die vier GUUTE-Werte „Regionalität“, „Qualität“, „Kooperation“ und „Innovation“ in vorbildlicher Weise leben. Für die Bewertung ziehen die Juroren dabei neben den Unternehmensdaten, die über den jeweiligen Branchenkennzahlen liegen müssen, auch die Auswertung einer Kundenbefragung heran. Betriebe, die sich um den Preis bewerben möchten, können die entsprechenden Unterlagen bei der WKO Urfahr-Umgebung, Tel. 05-90909-5800, e-Mail: urfahr-umgebung@wkooe.at, anfordern. Verliehen wird der GUUTE Award beim Frühlingsempfang der WKO Urfahr-Umgebung, der heuer am 20. Mai 2021 über die Bühne gehen wird. ♦

GUUTE MAGAZIN | Februar 2021 17 | LOKALES Foto: Privat Start für Corona- Impfungen Auch im Mühlviertel ist die Schutzimpfung gegen das Corona-Virus inzwischen voll angelaufen. Dabei standen vor allem Risikopatienten, Bewohner von Seniorenheimen und das Pfl egepersonal im Mittelpunkt. Und auch die Ärzte, die die Impfungen verabreichten, ließen sich impfen: Im Bild verabreicht Dr. Friedrich Kitzberger seinem Kollegen Dr. Alexander Gallee das Covid-Vakzine. Die beiden praktischen Mediziner halfen mit, die Bewohner des Seniorenheimes in Bad Leonfelden mit dem Schutz vor dem Corona-Virus zu versehen. ERFOLGREICHES GESCHÄFTSJAHR Biohort knackte 100­ Millionen­Euro Umsatzmarke Die Biohort GmbH aus Neufelden darf sich trotz Corona-Krise über ein herausragendes Jahr 2020 freuen. Mit einem Plus von mehr als 40 % wurde erstmals ein Jahresumsatz von deutlich mehr als 100 Millionen Euro erzielt. Dafür ist vor allem verantwortlich, dass der Metallgerätehaus-Spezialist von der Corona-Krise nicht betroffen war. Im Gegenteil: „Nachdem die Menschen mehr Zeit im Garten verbracht haben, sind sie immer häufiger auf unsere Bio- Der geschäftsführende Gesellschafter Dr. Josef Priglinger (l.) und sein Geschäftsführer-Team (v.r.) Dipl.-Ing. Maximilian Priglinger, Ing. Gerhard Wolkerstorfer und Ing. Dipl.-Kfm. Thomas Lanzerstorfer freuen sich über das erfolgreiche Jahr 2020. hort-Produkte gestoßen. Wir produzieren schließlich genau das, was Gartenbesitzer brauchen – und das in einem edlen Design“, sagt Biohort Geschäftsführer Dipl.-Ing. Maximilian Priglinger. Produktionstechnisch wurde das zusätzliche Wachstum mit zusätzlichem Personal und Sonderschichten bewältigt. „Unsere Mitarbeiter haben Großes geleistet. Ohne ihr herausragendes Engagement hätten wir die Spitzen nicht bewältigen können“, ergänzt Priglinger. Für 2021 steht neben neuen Produkten vor allem der Neubau in Drautendorf im Mittelpunkt: Dort werden 60 Millionen Euro in eine neue Firmenzentrale investiert, die 2023 in Betrieb gehen soll. ♦ Anzeige Foto: Biohort