Aufrufe
vor 4 Monaten

Mühlviertel Magazin Juli 2021

2 | LOKALES

2 | LOKALES Juli 2021 | MÜHLVIERTEL-MAGAZIN AUSZEICHNUNG FÜR TOP-PRODUKTE Erfolg für Edelbrenner Von Bernhard Haudum Die viel zitierte Kirche im Dorf... Mit dem Statement „Leidenschaft zum Genuss“, für das man seit 40 Jahren steht, räumte Hofbauers Genussviertel aus Bad Leonfelden bei der heurigen „Ab Hof Messe Wieselburg“ kräftig ab: Gleich sieben Medaillen konnte Juniorchef und Edelbrandsommelier Hannes Wakolm (Bild) in das heimatliche Mühlviertel mitnehmen. Zumindest in den meisten Orten gibt es sie noch, die viel zitierte Kirche im Dorf: Einerseits als tatsächliches geistig-spirituelles Zentrum – und andererseits als Metapher im Umgang miteinander. Steht doch der Spruch für ein grundvernünftiges, auf dem Boden der Tatsachen basierendes Handeln. Wenn dieses so wie aktuell in Vorwahlzeiten eher in den Hintergrund tritt, mag das auf den ersten Blick wenig verwundern. Wahlkämpfe haben nun einmal ihre eigene Dramaturgie – und gelten seit jeher nicht unbedingt als eine Hochburg für klares Denken, Ruhe und Vernunft. Auf den zweiten Blick stellt sich die Sache dann aber doch etwas komplexer dar. Verlieren die politischen Repräsentanten im Eifer der Wahlauseinandersetzung nämlich die Bodenhaftung, laufen sie Gefahr, derart tiefe Gräben aufzureißen, dass es in weiterer Folge mitunter schwierig werden kann. Unzählige Beispiele zeigen, wie sehr es sich lohnt, im Ringen um die Wählerstimmen auch an die Zukunft zu denken: Der „Tag danach“ kommt wie das berühmte Amen im Gebet – und dann ist es meistens kein Fehler, wenn am „Tag davor“ die Kirche im Dorf gelassen wurde. IMPRESSUM: Medieninhaber und Herausgeber: haudum media GmbH, Hauptstraße 36, 4191 Vorderweißenbach. Redaktion: 4190 Bad Leonfelden, Gewerbezeile 20, Tel.: 07213/6202-20. Erscheinungsweise: monatlich. Verlags- und Redaktionsleitung: Bernhard Haudum. Grafi sche Gestaltung: Druckerei Bad Leonfelden. Druck: Walstead NP-Druck, St. Pölten. Verteilung: Post AG. Nachdruck bzw. Verwertung nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Verlages. ©2021 – alle Rechte vorbehalten! Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz: Grundlegende Richtung: Unabhängige Regionalberichterstattung. Unternehmensgegenstand der haudum media GmbH: Verlagstätigkeit, PR- und Werbeagentur, Fotografi e. Gesellschafter und Geschäftsführer: Bernhard Haudum (100 %) AUSZEICHNUNG FÜR GALLNEUKIRCHEN Preis bei JugendAward Mit dem Projekt „Peer Education Ausbildung“ konnte die Stadtgemeinde Gallneukirchen beim JugendAward des Landes den ersten Preis holen. LH Thomas Stelzer überreichte den entsprechenden Siegerscheck an Bgm. Gisela Gabauer. ERBEN UND VERERBEN IM MITTELPUNKT Besonderer Vortrag Beim Online-Vortrag „Was ist, wenn mit mir was ist“ wurden vom ÖAAB die Bereiche Vorsorge und Vererben behandelt. Mit dem Bad Leonfeldner Notar Mag. Friedrich Jank (li.) hatte sich ÖAAB-Bezirkschef LAbg. Josef Rathgeb (re.) dabei einen absoluten Profi als Referenten geangelt. APFELBÄUME FÜR LICHTENBERG Bäume mit Zukunft „Generationenbäume“ wurden vor wenigen Tagen in Lichtenberg gepfl anzt: Die beim Funcourt in Neulichtenberg vom Seniorenbund und der JVP gepfl anzten Apfelbäume sollen ein Symbol der Zusammenarbeit zwischen Jung und Alt sein. AUSSTELLUNG IN BAD LEONFELDEN Buntspechte im Fokus „Buntspechte im Mühlviertel“ – unter diesem verheißungsvollen Titel laden Ingrid Gailer- Stopper (li.), Manuela Eibensteiner (re.) und Erich Traxler zu einer Ausstellung in das LEO-Kulturviertel in Bad Leonfelden. Diese wird am Freitag, 16. Juli 2021, eröffnet und kann bis zum 13. August zu den Öffungszeiten des Tourismusbüros Mühlviertler Hochland besucht werden. Fotos: Christian Wöß; Art-Me.at; Land OÖ/Max Mayrhofer; Monika Aigner; ÖAAB-UU;

MÜHLVIERTEL-MAGAZIN | Juli 2021 3 | POLITIK WAHLEN Foto: VP/lichtlinien.at Rathgeb VP-Spitzenkandidat – Bürgermeisterablöse in Gallneukirchen Knapp drei Monate vor den Landtags- und Gemeinderatswahlen lichten sich in Sachen Kandidaten die Schleier: Für die ÖVP geht im Bezirk Urfahr der Oberneukirchner Bürgermeister Josef Rathgeb als Spitzenkandidat in die Landtagswahlen – und in Gallneukirchen gibt es eine etwas überraschende Bürgermeisterablöse. Während die Kür von Rathgeb nicht wirklich eine Überraschung war, kam die Bürgermeisterablöse in Gallneukirchen auch für Polit-Insider unerwartet. Nach 12 Jahren im Amt nahm Gisela Gabauer den Hut und machte für Helmut VP-SPITZEN Kandidat Hattmannsdorfer Platz. „Es war keine leichte Entscheidung – aber ich weiß Gallneukirchen bei meinem Nachfolger in den besten Händen“, sagte Gabauer zu ihrem Rücktritt. Hattmannsdorfer streute seiner Vorgängerin Blumen. Polit-Wachablöse in Gallneukirchen: Gisela Gabauer (li.) übergab an Helmut Hattmannsdorfer und Nadja Kletzmair. Der Oberneukirchner Bürgermeister DI Josef Rathgeb geht als Urfahraner VP-Spitzenkandidat in die Landtagswahlen. „Sie hat sich in den vergangenen 12 Jahren als Bürgermeisterin unermüdlich für unsere Stadt eingesetzt. Dabei ist sie stets am Boden geblieben und hat das Gemeinsame in den Vordergrund gestellt“ – so der bisherige Vizebürgermeister. Ihm folgt in dieser Funktion die bisherige Stadträtin Nadja Kletzmair nach. Eine Last Minute-Übergabe? Immer noch offen ist indes die avisierte Bürgermeisterübergabe in Bad Leonfelden. Der designierte Nachfolger von Langzeit-Stadtchef Alfred Hartl, der bisherige VP-Fraktionsobmann Thomas Wolfesberger, sieht darin kein großes Problem. „Wir sind grundsätzlich gut auf Kurs, da spielen ein paar Tage auf oder ab nicht die große Rolle“, sagte der ÖVP Spitzenkandidat dazu gegenüber dem Mühlviertel Magazin. Und auch mit den zuletzt aufgetauchten Gerüchten, wonach eine Bürgerliste in Gründung sei, geht Wolfesberger gelassen um: „Wir konzentrieren uns auf unsere Arbeit – auf alles andere haben wir ja ohnehin keinen Einfluss“, meint der VP-Politiker. ♦ Anzeige Foto: Privat