Aufrufe
vor 1 Woche

Mühlviertel Magazin Juni 2021

  • Text
  • Juni
  • Leonfelden
  • Derzeit
  • Holz
  • Wimberger
  • Projekt
  • Bauen
  • Lokales
  • Josef
  • Kapl
  • Www.guutemagazin.at

10 | IM BLICKPUNKT

10 | IM BLICKPUNKT Juni 2021 | MÜHLVIERTEL-MAGAZIN GEMEINDE ALBERNDORF Projekt „Scherb“ trägt bei zur Ortskernentwicklung Das ehemalige Gasthaus Oyrer im Zentrum von Alberndorf wurde von einer Gesellschaft, an der die Gemeinde die Mehrheitsanteile hält, angekauft und umgebaut. Nach der Fertigstellung trägt das neue Gebäude – auch unter Projekt „Scherb“ bekannt – viel zur Belebung des Ortskerns bei. Wohnungen, Ordinationsräume, Gewerbeflächen, ein Veranstaltungssaal und ein nagelneuer Gastronomiebereich samt schönem Gastgarten: Nach dem Umbau ist das ehemalige Gasthaus Oyrer wieder zu neuem Leben erblüht. Acht der insgesamt zehn Wohnungen wurden mittlerweile bezogen, mit Dani Fischer hat ein Friseursalon mit insgesamt sieben Mitarbeiterinnen neu eröffnet und auch der Saal und der Gastronomiebereich stehen für private Feste, Vereinsveranstaltungen und Aktivitäten der Gemeinde zur Verfügung. Ein Teil des Gebäudes wird noch für Das „Projekt Scherb“ ist ein echtes Schmuckstück im Ortszentrum von Alberndorf. weitere Nutzungsmöglichkeiten adaptiert, wie Bürgermeister Martin Tanzer sagt: „Die Gemeinde wird einen Jugendraum im Haus einrichten. Außerdem wird ein Teil des Gebäudes für die Nutzung als Co-Working-Space zur Verfügung stehen.“ Das sei für kleinere Betriebe, Selbstständige und Freiberufler eine interessante Möglichkeit, sich einen modernen Arbeitsplatz einzurichten. „Wir haben hier noch Gestaltungsspielraum, können also auf die Wünsche der künftigen Nutzer, was die Raumaufteilung betrifft, noch eingehen“, sagt der Bürgermeister. Wirt für Gastronomie gesucht Auch ein Wirt soll im ehemaligen Wirtshaus möglichst bald wieder einziehen. Dem künftigen Pächter oder Besitzer stehen 500 m 2 im Innenbereich und eine 250 m 2 große Sonnenterrasse zur Verfügung. Innen ist bereits alles fertiggestellt: Saal, Gaststube, Barbereich und eine moderne, großzügige Küche. Was die Gestaltung und Möblierung der Terrasse betrifft, will man die Vorstellungen des künftigen Betreibers berücksichtigen: „Der Wirt oder die Wirtin kann hier seine eigenen Wünsche noch einbringen“, sagt Martin Tanzer. Genutzt werden kann die neue Infrastruktur aber bereits jetzt: Private Feste, Hochzeiten oder Vereinsveranstaltungen können – natürlich entsprechend der Corona-Regelungen – durchgeführt werden. Die Bewirtung kann, bis ein fixer Pächter gefunden wurde, ein Caterer übernehmen. ♦ Kontakt Derzeit sind noch verfügbar: • 2 Wohnungen (95 bzw. 128 m 2 ) • Büroflächen im Co-Working-Space • Gastronomiebereich zu verpachten Bei Interesse und für Rückfragen steht Amtsleiter Markus Hart unter 07235/7155-11 oder unter hart@alberndorf.ooe.gv.at gerne zur Verfügung. Foto: Mühlviertel Magazin/Enzenhofer „Schnittbar“: Dani Fischer eröffnete Friseursalon Im heurigen März hat Friseurin Dani Fischer ihren Salon im Nahversorgungszentrum Scherb eröffnet. Sie kümmert sich nicht nur mit Leidenschaft um ihre Kundinnen und Kunden, sondern achtet auch auf familienfreundliche Öffnungszeiten für ihre Mitarbeiterinnen. Terminvereinbarung / Öffnungszeiten: T: 07235 / 22 272 Mo: 08:30 – 14:00 Uhr Di, Mi, Do: 08:30 – 18:00 Uhr Fr: 08:30 – 20:00 Uhr Im Salon „Schnittbar“ werden alle Friseurdienstleistungen vom Haarschnitt bis zum Styling für die Hochzeit oder andere besondere Anlässe angeboten. Inhaberin Dani Fischer legt aber auch viel Wert auf die Arbeitsbedingungen ihrer insgesamt sechs Mitarbeiterinnen: „Unsere Friseurinnen haben fast alle Familie, deswegen haben wir unsere Öffnungszeiten entsprechend angepasst.“ Am Samstag ist der Salon geschlossen, dafür hat man Freitag bis 20:00 Uhr geöffnet und sperrt auch am Montag auf. Stolz ist Dani Fischer auch darauf, dass im Sommer zwei Lehrlinge beginnen werden: „Wir sind ein Ausbildungsbetrieb und freuen uns darauf, dass zwei neue Friseurinnen bei uns diesen schönen Beruf erlernen.“ www.danifischer.at Anzeige

MÜHLVIERTEL-MAGAZIN | Juni 2021 11 | IM BLICKPUNKT Foto: Mühlviertel Magazin/Enzenhofer FUNCOURT – BMX-STRECKE noch ist die Erweiterung nicht abgeschlossen: Ein „Free-Running“-Parcours wird in den nächsten Monaten noch dazukommen und das Bewegungsangebot noch einmal erweitern. Bürgermeister Martin Tanzer freut sich, dass bei Schönwetter immer sehr viel los ist auf der Anlage: „Mit der Erweiterung der Trendsportanlage haben wir eine große Investition für unsere Kinder und Jugend getätigt. Schön, dass dieses Angebot von unseren Familien so gut angenommen wird.“ Finanzielle Unterstützung für dieses ambiti- Trendsportanlage erfreut sich großer Beliebtheit Der Funcourt wurde renoviert, eine BMX-Strecke angelegt, ein Verkehrspark realisiert und die neue Kletter-Skulptur wird gerade fertiggestellt: Die Trendsportanlage in der Ortschaft Zeurz bietet Kindern und Jugendlichen viele Möglichkeiten und wird dementsprechend intensiv genutzt. Auf dem Areal in unmittelbarer Nähe zum Fußballplatz hat sich in den vergangenen Monaten viel getan – und Freizeit ANGEBOTE onierte Projekt bekam man unter anderem von der LEADER-Region und damit aus EU-Geldern. ♦ Die neue BMX-Strecke wird von den Kindern eifrig genutzt. Anzeige