Aufrufe
vor 1 Woche

Mühlviertel Magazin Juni 2021

  • Text
  • Juni
  • Leonfelden
  • Derzeit
  • Holz
  • Wimberger
  • Projekt
  • Bauen
  • Lokales
  • Josef
  • Kapl
  • Www.guutemagazin.at

20 | LOKALES

20 | LOKALES Juni 2021 | MÜHLVIERTEL-MAGAZIN Freizeit ANGEBOT Dank neuer Attraktionen wird es mit der Ruhe an den Feldkirchner Badeseen bald vorbei sein. Abenteuer pur an und in den Badeseen Die Angebote in der Bade- und Erholungslandschaft des Landes in Weidet in der Gemeinde Feldkirchen an der Donau werden ausgebaut. Derzeit ist die Gemeinde dabei, eine Pumptrack-Anlage zu errichten. Sie ist die erste im Mühlviertel und wird etwa ab Mitte Juni befahrbar sein. Foto: Reisinger Foto: rimmdream/stock.adobe.com Verwirklicht wird dieses LEADER- Projekt mit der Region Urfahr West (uwe) südlich des Zweier-Sees an der Badesee-Ringstraße. „Wir müssen den jungen Leuten etwas bieten“, sagt Bürgermeister Mag. David Allerstorfer (SP) dazu. Dem Bau sind Verhandlungen mit Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer (VP) als Eigentümervertreter vorausgegangen, der schließlich der Attraktivierung der Erholungsanlage zugestimmt hat. Das Projekt hat die Spezialfirma Alliance ASE GmbH aus Kirchdorf/Krems erstellt. Die erste Pumptrack-Anlage im Mühlviertel entsteht in Feldkirchen/D. Ein Pumptrack ist ein asphaltierter Rundkurs mit rund eineinhalb Meter hohen Wellen. Die mehr als einen Meter breite Bahn wird mit Steilwandkurven gespickt. Neben Radfahrern können auch begeisterte Scooter oder auch Inlineskater – eben alle, die auf Rollen unterwegs sind – den Kurs befahren. Das Ziel ist es unter anderem, durch Hochschnellen des Körpers aus der Tiefe oder Hocke (englisch: pump) Geschwindigkeit aufzubauen und so ohne zu treten die Wellen zu überwinden bzw. zu „schlucken“. Wassersport an jedem Tag Rund um den seit Jahrzehnten beliebten Wasserskiliftsee, auf der „Seeseitn“, gibt es einige Neuerungen: mehr Badebuchten, verbesserte Parkplatzsituation, Speisen, Eis und Drinks als Takeaways in Zeiten von Corona-Einschränkungen. Beim Wasserskilift werden für Wakeboarder und andere Wassersportler fixe Öffnungszeiten angeboten; auch an Regentagen läuft der Betrieb: Im Juni wochentags ab 14 Uhr, an Wochenenden ab 13 Uhr, im Juli und August täglich ab 12 Uhr. Für alle, die sich wassersportgerecht ausstaffieren wollen, sind im Jetlake-Shop Wakeboards, Schwimmwesten sowie Neoprenanzüge bis hin zum flotten Freizeit-Outfit zu haben. Jetlake-Manager Tobias Leibetseder freut sich auf die neue Saison: „Wir können es kaum erwarten, mit unseren Gästen die ersten Runden zu drehen.“ Auch der Nachwuchs liegt ihm am Herzen. Jährlich werden bei den Anfängerkursen junge und junggebliebene Sportler ins Wakeboarden und Wasserskifahren eingeführt. Immer mehr Menschen sind von diesem Sommerspaß begeistert. Zwei Parksysteme ab 1. Juni „Geteilt“ ist das Badeseegelände in zwei Parksysteme. Für beide gilt: 1. Juni bis 31. August, 10 bis 17 Uhr, Saisonkarte 45 Euro, Tagesgebühr 4 Euro. Auf einem Teil der Parkplätze ist die Parkkarte des Landes gültig, auf dem anderen die Parkkarte „Seeseitn“. Die beiden Parkzonen werden entsprechend beschildert. Die eine Saisonkarte kann beim Postpartner in Feldkirchen erworben werden oder online www.parkkarte.at, die für die „Seeseitn“ ist im Jetlake-Shop oder online www.seeseitn.at erhältlich. ♦ Wolfgang Reisinger Infos: www. seeseitn.at www.jetlake.com

Anzeige MÜHLVIERTEL-MAGAZIN | Juni 2021