Aufrufe
vor 8 Monaten

Mühlviertel Magazin Juni 2022

  • Text
  • Juni
  • Josef
  • Leonfelden
  • Naturfabrik
  • Feldkirchen
  • Lokales
  • Ebenso
  • Region
  • Guute
  • Bild
  • Www.guutemagazin.at

4 | WIRTSCHAFT

4 | WIRTSCHAFT Juni 2022 | MÜHLVIERTEL-MAGAZIN Alle Fotos: WK/Fotografie Karin Schwarz Strahlende Gesichter bei den Gewinnern des GUUTE-Awards 2022 und den Ehrengästen: v.l.: WKOÖ-Vizepräsident Clemens Malina-Altzinger, WKO-UU-Obfrau Sabine Lindorfer, Markus und Renate Reichetseder, Valentin, Ulrike und Sophie Dlapka, Bezirksstellenleiter Franz Tauber, vorne knieend Georg Strutz, Maria und Josef Strutz-Winkler. GUUTE Awards Preis für die Besten der Besten: Das sind die Gewinner der GUUTE-Awards 2022 Wie bereits in der vorigen Ausgabe kurz berichtet, wurden Anfang Mai die diesjährigen Gewinner der GUUTE-Awards beim GUUTE-Frühlingsempfang ausgezeichnet. Jene Preisträger, die die begehrte Auszeichnung aus der Hand von WKOÖ-Vizepräsident Clemens Malina-Altzinger, WKO-Obfrau Sabine Lindorfer und Bezirksstellenleiter Franz Tauber entgegennehmen durften, präsentieren wir nachstehend im Portrait. Glockerwirt Weilguny KG, Renate Reichetseder, Alberndorf: Freude bei Renate und Markus Reichetseder (Glockerwirt, Alberndorf) über den GUUTE-Award 2022 „Wir lieben, was wir tun und brennen für die Gastronomie“. Mit dieser Begeisterung haben Glockerwirtin Renate Reichetseder und ihr Team in Alberndorf auch die herausfordernden Pandemiejahre gut überstanden. Seit knapp 115 Jahren „lockt“ dieses traditionsreiche Landgasthaus seine Gäste mit Mühlviertler Hausmannskost, die dort jeweils von Mittwoch bis Sonntag durchgehend serviert wird. Bei den Rohstoffen setzt Reichetseder auf „naheliegende“ Qualität aus der unmittelbaren Umgebung. „Wir kaufen bei unseren Bauern des Vertrauens ganze Tiere ein und verarbeiten diese ,nose to tail‘ im Betrieb weiter. Fertigprodukte und Geschmacksverstärker sind bei uns ein Fremdwort“, sagt Reichetseder. Die Alberndorfer Bevölkerung, wie auch die verschiedensten Vereinsmitglieder drücken sich beim Glockerwirt ebenso die Türklinke in die Hand, wie Gäste, die dorthin mit Familie, Freunden und Bekannten zum Feiern kommen. Ein besonderes Herz zeigt Renate Reichetseder, die sich als stellvertretende Bezirksvorsitzende von „Frau in der Wirtschaft“ auch für die Anliegen der UU-Unternehmerinnen engagiert, aber ebenso für ihre kleinen Gäste, sei es mit speziellen Kinder-Kochkursen, oder mit Spielecke im und Spielplatz direkt beim Gasthaus. Als Nahversorger tritt der Glockerwirt auch mit Mittagsmenüs für umliegende Unternehmen sowie dem seit den Pandemietagen steigenden Abholservice auf. www.gasthaus-glockerwirt.at

MÜHLVIERTEL-MAGAZIN | Juni 2022 5 | WIRTSCHAFT MV Chili-Manufaktur GmbH, Engerwitzdorf (Betriebsstandort: Katsdorf): GUUTE Award für die MV Chili-Manufaktur: Ulrike Dlapka mit ihren Kindern Sophie und Valentin. Mit geschmackvollen „Feuerzeugen“, die ordentlich einheizen können, begeistert die Engerwitzdorfer MV Chili- Manufaktur. In ihrem Betrieb in der ehemaligen Landwirtschaftsschule Katsdorf produzieren Ulrike und Christian Dlapka und ihre Mitarbeiter geschmackvolle Bio-Chilisaucen aus außergewöhnlichen Zutaten, die sie von Biobetrieben und -landwirten aus der Umgebung beziehen. Dabei agieren die Mühlviertler „FEUER-zeug“- Hersteller (so der Name der diversen Bio-Chilisaucen) voll gemäß der vier GUUTE-Grundwerte „Regionalität“, „Qualität“, „Kooperation“ und „Innovation“. Die innovativen Kreationen aus regionaler Qualität entstammen nicht nur eigenen Ideen, für außergewöhnliche Sonder-Editionen arbeitet die MV Chili-Manufaktur auch mit internationalen Spitzenköchen wie z.B. dem ehemaligen Hangar-7-Küchenchef Jörg Bruch und Haubenköchen wie Lukas Kienbauer oder Lukas Nagl eng zusammen. Um dem permanent wachsenden Qualitätsanspruch gerecht zu werden, nutzt man auch das Know-how der HTL und FH für Lebensmitteltechnologie in Wels, der FH Hagenberg sowie der HBLA für Ernährung und Landwirtschaft in Elmberg. Innovation und Kooperation spiegeln sich auch in den Projekten Bio-Chilisauce „Pedacola-BBQ“ mit Pedacola aus St. Thomas am Blasenstein, der Bio-Chilisauce „Whiskey“ mit Alm- Whiskey vom Biohof Thauerböck, der Bio-Chilisauce „Bier“ mit Bio-Zwickl der Braucommune Freistadt, der Bio-Chilisauce „Citrus Popcorn“ mit Popcorn aus Mauthausen sowie verschiedenen Chili-Saucen in Lohnarbeit für die Whiskey-Destillerie Peter Affenzeller wider. Die GUUTE Region bzw. das Mühlviertel bringt die MV Chili-Manufaktur-Kunden seit vergangenem Herbst auf kulinarische Weise auch mit den im Webshop erhältlichen Geschenkboxen (Mühlviertler Bio-Käse-Jause, Mühlviertler Bio-Speck-Jause, Verführerisches Mühlviertel, Vegetarisches Mühlviertel, Bio Chili-Geschenkbox, Bio Grill-Geschenkbox) auch über die Regionsgrenzen hinaus näher. Mehr als 1000 dieser Geschenkboxen, die kundenspezifisch auch individuell zusammengestellt werden können, wurden bereits an den Mann/an die Frau gebracht, sind Ulrike und Christian Dlapka stolz darauf, ihre Region und deren Betriebe vorzustellen und weitum bekannt zu machen. www.feuer-zeug.at Winkler Markt KG, Altenberg, Gramastetten, Linz-Auhof: GUUTE Award in Turmalin für Winkler Markt KG: v. l. Georg Strutz, Maria und Josef Strutz-Winkler. Den GUUTE Award zu gewinnen, erfordert mehr als außergewöhnliche unternehmerische Leistungen. Wenn dies wie der Winkler Markt KG nach 2006, 2012 und 2016 heuer nunmehr bereits zum 4. Mal gelingt, rechtfertigt das auch eine außergewöhnliche Auszeichnung. Die Chefleute dieses Mühlviert- ler Traditionsnahversorgers mit Standorten in Altenberg, Gramastetten und Linz-Auhof, Maria Strutz-Winkler und Josef Strutz, durften deshalb gemeinsam mit Sohn Georg Strutz, der sich bereits für die Fortführung des Unternehmens in 5. Generation vorbereitet, erstmals den GUUTE Award in Turmalin in Empfang nehmen. Mit einer mehr als 120-jährigen Tradition behaupten sich die Winkler Märkte seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1899 vor allem mit hohem Qualitätsstandard und größtmöglicher Kundenorientierung als erfolgreiche Nahversorger in der Region. Regionalität und Frische stellen Maria Strutz-Winkler und Josef Strutz, die das Unternehmen derzeit in 4. Generation führen, ganz besonders in den Mittelpunkt. Der Frischebereich erstreckt sich dabei über die Abteilungen Obst-Gemüse, Frischfleisch-Frischfisch, Wurst-Feinkost-Käse, Molkereiprodukte und Brot. Frische ist auch im Gastro-Bereich „Genussviertel“, der seit 2017 im Winkler Markt Linz-Auhof das Angebot bereichert, ein vorrangiges Thema. Dort werden jeweils zwei frische und regionale Mittagsmenüs kredenzt und auch zur Abholung angeboten. In den Winkler-Märkten können heute Kunden auf das weitläufige Sortiment von rund 600 Lieferanten zugreifen, mindestens 250 davon sind aus Oberösterreich, und von denen ist ungefähr jeder Zweite in der umliegenden Mühlviertler Region beheimatet. Die regionale Gesinnung und Verantwortung des Unternehmens spiegelt sich aber auch u. a. darin, dass in den Winkler Märkten Altenberg, Gramastetten und Linz-Auhof mehr als 90 Prozent der derzeit 97 Mitarbeiter (darunter 3 Lehrlinge) aus der unmittelbaren Umgebung kommen. www.winklermarkt.at ♦