Aufrufe
vor 8 Monaten

Mühlviertel Magazin Mai 2019

  • Text
  • Guute
  • Magazin
  • Leonfelden

12 | TOURISMUS

12 | TOURISMUS Mai 2019 | GUUTE MAGAZIN BAD LEONFELDEN / NORDIRLAND Spa Hotel-Lehrling absolviert Praktikum in Belfast Eine besondere Aufgabe wartet in Kürze auf Eileen Hinterreiter: Die angehende Restaurant-Fachfrau aus dem Bad Leonfeldner ****Spa Hotel Bründl absolviert einen Praxisauf enthalt in einem Hotel in Belfast in Nordirland. Spa Hotel Bründl-Lehrling Eileen Hinterreiter absolviert demnächst ein Praktikum in Belfast. Wie kommt man zu einer Praxis in einem Hotel in Nordirland? Eileen Hinterreiter: „Ich habe mich nach Rücksprache mit unserem Direktor über das IFA/Erasmus-Programm der EU beworben. Dabei hatte ich das Glück, genommen zu werden. Ich freue mich schon riesig auf den Aufenthalt und die neuen Erfahrungen in Belfast.“ Ist dieser Aufenthalt ein Höhepunkt Ihrer Ausbildung? Eileen Hinterreiter: „Auf jeden Fall. Ich bin jetzt im dritten Lehrjahr und freue mich, meine Ausbildung als Restaurant-Fachfrau so zu komplettieren“. Warum haben Sie sich überhaupt für diesen Beruf entschieden? Eileen Hinterreiter: „Die Arbeit als Restaurantfachfrau ist voll abwechslungsreich, genau wie unsere Gäste, alle haben unterschiedliche Erwartungen. Es macht mir Spaß, im Team zu arbeiten. Und ich genieße es auch, dass ich manchmal erst am Nachmittag zu arbeiten beginne“. Welche Voraussetzungen sollte man für diesen Job mitbringen? Eileen Hinterreiter: „Man muss Menschen mögen und gerne Gastgeber sein. Gute Nerven sind auch kein Fehler, denn es kann schon mal hektisch werden. Dazu ist wichtig, Fragen zu stellen und alles selbst auszuprobieren – da lernt man das Meiste“. ♦ Foto: Spa Hotel Bründl/Hainy STERNSTEIN SKI Mit mehr als 80.000 Besuchern verzeichnete der Sternstein im abgelaufenen Winter 2018/19 die beste Saison seit Bestehen des Skigebietes. REKORD Saison Rekordsaison „versüßt“ das Jubiläumsjahr am Sternstein Mit einem Rekord „versüßt“ sich der Sternstein das Jubiläum der Neuerrichtung der Liftanlagen vor 10 Jahren: Mehr als 80.000 Besucher in der Wintersaison 2018/19 bedeuten so viele Gäste wie noch nie zuvor. Die nicht zuletzt den hervorragenden Schneeverhältnissen geschuldete Rekordsaison stand auch im Mittelpunkt der Gesellschafterversammlung, bei der die Sternstein-Geschäftsführer Ing. Dr. Gerhard Zettler und Andreas Eckerstorfer die aktuelle Bilanz vorlegten. Diese reiht sich nahtlos in die erfolgreichen Jahre seit der Großinvestition in die neue Liftanlage im Jahr 2009 ein. „Wir sind stolz darauf, dass sich das damals doch recht mutige wirtschaftliche Investment rechnet und der Sternstein als eigenfinanzierter Betrieb auf wirtschaftlich gesunden Beinen steht“, freuen sich die beiden Lift-Chefs. Dies umso mehr, da auch die Infrastruktur laufend verbessert wird: Im vergangenen Jahr war es ein neues Pistengerät, das seinen Beitrag für erstklassige Pisten auf dem Mühlviertler „Hausberg“ leistete. Gäste aus dem Linzer Zentralraum und der Region wissen diese auf „ihrem“ Skiberg in der Nähe ebenso zu schätzen wie viele Besucher aus dem nahegelegenen südböhmischen Raum. Nicht zu vergessen sind auch die Urlauber aus den Top-Hotels der Tourismusregion Mühlviertler Hochland und den Nächtigungsbetrieben rund um den Moldaustausee, die gerne auf den Sternstein als Alpindestination quasi vor der Hoteltür zurückgreifen. ♦ Foto: Sternstein-Lifte/rubra

GUUTE MAGAZIN | Mai 2019 13 | LOKALES AUTOHAUS BAD LEONFELDEN E-Mobilität bei Abend für Einsatzkräfte im Mittelpunkt Fotos: Michael Enzenhofer Einen besonderen Schwerpunkt setzte vor wenigen Tagen das Autohaus Bad Leonfelden: Der renommierte Betrieb rückte die E­Mobilität bei einem Abend für die Einsatzkräfte aus der Region in den Mittelpunkt. Freude bei den Vertretern der Einsatzorganisationen und des Autohaus Bad Leonfelden über den gelungenen Abend. Vertreter des Roten Kreuzes, der Feuerwehren und der Polizei waren bei der Veranstaltung ebenso mit dabei wie der ÖAMTC. Letzterer sorgte gemeinsam mit den Technik-Experten des Autohauses für einen Blick hinter die technischen Kulissen der Elektro-Mobilität. Der Problematik von Stromschlägen im Fall eines Unfalls wurde ebenso breites Augenmerk geschenkt wie den speziellen Brandgefahren. Auf besonderes Interesse stieß ein VW E-UP, bei dem die ausgebaute Batterie einen Blick auf die Technik im Hintergrund ermöglichte. Autohaus-Chef Thomas Hammerschmid zeigte sich mit dem großen Interesse an der Veranstaltung zufrieden: „Die Einsatzorganisationen sind für uns wichtige Partner. Es ist uns daher wichtig, dass wir uns gemeinsam mit ihnen mit den neuesten Entwicklungen samt den damit verbundenen Chancen und Risiken auseinandersetzen. Das ist – wie der gute Besuch und die Resonanz zeigen – mit dem Abend über die Elektromobilität gelungen“, resümierte der Firmenchef. ♦ Der große Vorführ-Jungwagen ABVERKAUF! Mehr Infos unter 07213/8383 oder auf unserer Website www.autohaus-badleonfelden.at SALE SALE Audi A4 Avant 2.0 TDI quattro Sport Audi Q2 1.6 TDI Sport VW Arteon Highline TDI SCR 4M. DSG VW Golf Rabbit TDI VW Golf Sportsvan Comfortline TDI VW Passat Variant Highline TDI VW Tiguan Comfortline TSI VW e-Golf SEAT Alhambra Xcellence TDI DSG SEAT Arona Style EcoTSI SEAT Arona Xcellence TDI CR SEAT Ateca FR 2.0 TDI DSG 4Drive SEAT Ateca Reference 1.6 TDI SEAT Ateca Style 1.6 TDI SEAT Ibiza Xcellence ŠKODA SUPERB Combi 4x4 SportLine Anzeige