Aufrufe
vor 6 Monaten

Mühlviertel Magazin Mai 2020

10 | GESUNDHEIT

10 | GESUNDHEIT Mai 2020 | GUUTE MAGAZIN APOTHEKER-PRÄSIDENT „Die vergangenen Wochen waren eine enorme Herausforderung“ War in der Corona-Krise gleich mehrfach gefordert: der oö. Apotheker- Präsident Thomas Veitschegger. Auf turbulente Wochen blickt der Präsident der oö. Apothekerkammer, Mag. pharm Thomas Veitschegger aus Bad Leonfelden zurück: War er doch sowohl als Standesvertreter als auch als Inhaber der Maria Schutz Apotheke in der Corona-Krise mittendrin statt nur dabei. „Die Pandemie hat uns vor eine enorme Herausforderung gestellt“, sagt Veitschegger. Dabei kämpfte er an zwei Fronten: In seiner Apotheke in Bad Leonfelden musste er den Betrieb sicherstellen – und als Präsident der oö. Apotheker Krisenfeuerwehr spielen. Dabei gelang es, die Sparte mit vereinten Kräften durch den Höhepunkt der Krise zu führen. „Wir haben gleich zu Beginn eine strategische Personalreserve für jene Fälle angelegt, in denen Apotheken aufgrund von Covid-Fällen in ihrem Betrieb gefährdet waren. Damit sind wir absolut richtig gelegen, wir konnten in so gut wie allen Fällen die Versorgung sichern“, zieht Veitschegger eine erste, positive Bilanz. Diese fällt auch für die von ihm geführte Maria Schutz-Apotheke in Bad Leonfelden erfreulich aus: Dort konnte er durch den Einsatz von zwei Teams den Betrieb ebenfalls stets aufrecht halten. Dabei war die Mannschaft besonders gefordert: So musste etwa im Großhandel vergriffenes Desinfektionsmittel selber hergestellt werden. „Plötzlich waren traditionelle Apothekerkompetenzen wieder gefragt“, sagt Thomas Veitschegger. Im Hinblick auf die sich nur langsam bessernde Situation hofft er indes, dass es bald ein wirksames Mittel gegen das Corona-Virus geben wird: „Ich bin optimistisch, dass der enorme Aufwand der Wissenschaft und der Pharmaindustrie zeitnah Früchte tragen wird!“ ♦ -b.h.- C5-6_Kuvert_Apotheke_APO Kuvert 2c 29.02.12 10:30 Seite 1 Foto: Monika Aigner JETZT NEU Die Produkte der Apolife®Cosmetics – diese sind exklusiv in der Maria Schutz Apotheke in Bad Leonfelden erhältlich – bauen auf zwei bewährten Wirkstoffen, die direkt aus unseren Alpen stammen: Edelweiß und Schneealge. Edelweiß ist seit Jahrhunderten als Heilpfl anze und für seine antioxidative Wirkung bekannt. Es schützt die Haut vor freien Radikalen und vor Umweltschäden. Die Schneealge ist ein kälteangepasster Alleskönner, der in der Natur unter widrigsten Bedingungen seine Kraft beweist. Sie gilt als Energiequelle für unsere Haut, unterstützt die Zellregeneration und spendet wertvolle Feuchtigkeit. Maria Schutz A K T I V F Ü R I H R W O H L B E F I N D E N Maria Schutz Apotheke Apotheke – Drogerie – Parfümerie Hauptplatz 23 • 4190 Bad Leonfelden Tel. 07213 6343 • Fax: 07213 6343-3 E-Mail: office@apothekebadleonfelden.at www.apothekebadleonfelden.at Apotheke Apotheke – Drogerie – Parfümerie A-4190 Bad Leonfelden, Hauptplatz 23 Tel: 07213/6343, Fax: 07213/6343-3 email: office@apothekebadleonfelden.at ApoLife – Wohlfühl-Kosmetik aus Österreich Anzeige

GUUTE MAGAZIN | Mai 2020 11 | LOKALES Viel Kompetenz unter einem Dach. Am HOLZHAIDER Standort in Freistadt. www.haus-verstand.at ERÖFFNET IN KÜRZE IN FREISTADT! Unter dem Motto Bauen mit Hausverstand entsteht am Standort Freistadt das ZENTRUM H USVERSTAND. Mehrere eigenständige Firmen bündeln hier ihr Know-how. HOLZHAIDER ist bekannt für zuverlässiges Bauhandwerk auf Du&Du. Und das mit Hausverstand. Diese Kompetenz wird nun unter einem Dach vereint. Im neuen ZENTRUM H USVERSTAND arbeiten Firmen aus unterschiedlichen Baubranchen Hand in Hand zusammen: Planung Massivbau Holzbau Dachdeckerei & Zimmerei Innovative Haustechnik Fenster, Tore, Sonnenschutz Systemhäuser Anzeige haus-verstand.at Anzeige Foto: Autohaus KAROSSERIE IM AUTOHAUS Wo der Kundenservice im Mittelpunkt steht Ganz dem Firmenleitspruch „Weil bei uns der Service zählt“ hat sich Christine Atzmüller im Autohaus Bad Leonfelden verschrieben: Die Service- und Unfallspezialistin kümmert sich u. a. in Sachen Lack, Karosserie, Gewährleistung und Versicherungsabwicklung um die Wünsche der Kunden. Atzmüller fungiert dabei als Bindeglied zwischen der Auftragsannahme und der Werkstätte: Am Kunden-Desktop nimmt sie die Wünsche der Kunden entgegen und kümmert sich in der Folge um die fachgerechte, prompte Abwicklung. Die notwendigen Formalitäten gehören ebenso zu ihrem Aufgabengebiet wie die individuelle Betreuung der Kunden. Als ausgebildete Servicebetreuerin, Gewährleistungsbearbeiterin und Unfallspezialistin weiß sie dabei, was Sache ist und stellt ihr umfassendes Know-how gerne zur Verfügung. Dies umso mehr, da ihr der Job richtig Spaß macht: „Ich mag den Kontakt zu den Kunden ebenso wie die täglich wechselnden, immer wieder spannenden Herausforderungen“, sagt Christine Atzmüller. In Ihr Aufgabengebiet bringt sie dabei auch die entsprechende Erfahrung ein: Gehört sie doch schon seit bereits mehr als einem Kümmert sich u. a. in Sachen Lack, Karosserie, Gewährleistung und Versicherungsabwicklung um die Wünsche der Kunden: Christine Atzmüller. Jahrzehnt zur Stammcrew des Autohaus Bad Leonfelden. ♦ 07213/8383