Aufrufe
vor 3 Wochen

Mühlviertel Magazin November 2020

22 | LOKALES

22 | LOKALES November 2020 | GUUTE MAGAZIN MÜHLVIERTEL Absage der Jänner-Rallye 2021 trifft auch die Wirtschaft hart Die Absage der Rallye – im Bild Lokalmatador Martin Fischerlehner im heurigen Jänner – trifft die regionale Wirtschaft hart. Nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich ist die coronabedingte Absage der Jännerrallye 2021 für das Mühlviertel ein herber Schlag: Den Betrieben entgeht eine enorme Wertschöpfung. Davon betroffen sind nicht nur Unternehmen in den Rallyeorten bzw. Freistadt und Umgebung: In der Hotellerie und den Beherbergungsbetrieben reicht der Radius der Nutznießer der Rallye bis in das Mühlviertler Hochland mit den Top-Hotels in Bad Leonfelden. Die entsprechenden Vorbuchungen für die Rallye wurden nach deren Absage allesamt storniert. Dies schmerzt umso mehr, als die Teams bzw. der Rallyetross einerseits meist eine Woche oder mehr im Mühlviertel bleiben und die Reservierungen zudem in eine Zeit fallen, in der sonst nicht viel los ist. Schwer betroffen sind auch die vielen örtlichen Nahversorger, wo sich die Teams und Fans mit den Gütern des täglichen Bedarfs eindecken, die Tagesgastronomie und viele Vereine bzw. Feuerwehren in den Rallyeorten. Diese erwirtschaften mit der Verköstigung der tausenden Fans häufig einen Gutteil ihres Jahresbudgets. Diese Einnahmen fallen 2021 weg und führen dazu, dass der Wirtschaftskreislauf auch in diesem Bereich nachhaltig gebremst wird. ♦ Foto: Illmer KAROSSERIE IM AUTOHAUS Steinschlag in der Windschutzscheibe: Reparatur erspart teuren Ersatz Mit Beginn der Streusaison werden sie wieder vermehrt zum Thema: Jene unangenehmen Steinschläge in der Autowindschutzscheibe, die oft einen teuren Ersatz notwendig machen. Robin Fischerlehner und seine Kollegen im Autohaus Bad Leonfelden sorgen mit einer ausgeklügelten Methode dafür, dass eine Reparatur den Scheibentausch in vielen Fällen überflüssig macht. Experte bei der Reparatur von Steinschlägen: Robin Fischerlehner von der Karosserieabteilung im Autohaus Bad Leonfelden. „Wenn der Steinschlag noch keine Risse gebildet und nicht größer als eine 50 Cent-Münze ist, können wir ihn ohne Scheibentausch beheben“, sagt der gelernte Karosseriebautechniker, der mit Begeisterung seit Jahren ein fixer Teil der Autohaus-Spenglerei-Mannschaft ist. Es sei daher wichtig, dass man sobald wie möglich nach dem „Einschlag“ in die Werkstatt komme. „Je früher wir auf den Steinschlag Zugriff haben und diesen fixieren können, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die ganze Scheibe getauscht werden muss“, erklärt Robin Fischerlehner. Dabei werden auch die Steinschläge auf Wunsch gerne direkt mit der Versicherung abgewickelt. Der Kunde hat keinen Ärger und sein Fahrzeug meist innerhalb kurzer Zeit wieder zur Verfügung. Sollte die Reparatur kompliziert sein und doch ein bisschen länger dauern, ist das auch keine Affäre – das Autohaus-Team hilft gerne mit einem Ersatzwagen aus. ♦ 07213/8383 Anzeige Foto: Autohaus

GUUTE MAGAZIN | November 2020 23 | SPORT FUSSBALL Das große Zittern vor einem Meisterschaftsabbruch Mit einem ständigen Auge auf die Corona-Situation zittern die heimischen Fußballvereine dem Ende des Herbstdurchganges entgegen: Sollte sich die Pandemie weiter ausbreiten, könnte dieser kurz vor dem Ende doch noch abgebrochen werden. Mit einem 4:0 (2:0) im Derby gegen Ottensheim gelang Wippro Vorderweißenbach – im Bild Schwarzinger (weiße Dress) im Zweikampf – ein ganz wichtiger Sieg. Fotos: beha-pictures Die bei Drucklegung dieser Ausgabe teilweise stark steigenden Infektionszahlen gingen auch am Amateurfußball nicht spurlos vorüber: Einige Spiele mussten aufgrund positiver Covid-Fälle abgesagt bzw. verschoben werden. Großflächige Spielausfälle konnten bis Mitte Oktober aber weitgehend vermieden werden. Dass das so bleibt, hoffen vor allem jene Vereine, für die sportlich viel auf dem Spiel steht: So fightet Vortuna Bad Leonfelden in der Landesliga Ost um die Winterkrone mit. Die Schützlinge von Coach Andi Prammer zeigten sich bislang enorm Foto: was.tuat-si.at/Martin Gaisbauer Mit Kantersieg zu Winterkrone Mit einem 10:0 (4:0)-Sieg über Lembach stürmten die Damen der Union St. Stefan am Walde (blaue Dress) zum Herbstmeistertitel in der Frauenklasse OÖ. Nord. Die sportlichen Ladies krönten damit eine sensationelle Herbstsaison ohne Punkteverlust. Bad Leonfelden – im Bild Krennmayr im Derby gegen Rohrbach im Duell mit Berndorfer – fightet in der Landesliga Ost um die Winterkrone mit. stark und ließen im Derby u. a. Rohrbach-Berg keine Chance. In der Bezirksliga Nord geht es am anderen Ende der Tabelle heiß her: Ottensheim, Wartberg/ Aist und nach einer bislang verkorksten Saison Wippro Vorderweißenbach versuchen dem Abstiegsstrudel zu entkommen. Die Schmankerldorfkicker haben dabei die besten Karten, sie verschafften sich mit einem 4:0 (2:0) im Derby gegen Ottensheim wieder etwas Luft. ♦ Der NEUE Yaris Anzeige WINKLER VERTRAGSPARTNER So vielseitig wie Ihr Leben Jetzt probefahren bei Ihrem Toyota-Partner 4211 Alberndorf, Hauptstraße 29, Tel. 07235 7109, office@winkler4211.at, www.winkler4211.at