Aufrufe
vor 9 Monaten

Mühlviertel Magazin Oktober 2021

  • Text
  • Lehrlinge
  • Oktober
  • Wimberger
  • Lehre
  • Gruppe
  • Ausbildung
  • Alpbach
  • Leonfelden
  • Gemeinsam
  • Akademie
  • Www.guutemagazin.at

10 | LOKALES

10 | LOKALES Oktober 2021 | MÜHLVIERTEL-MAGAZIN INTERKOMMUNALE BETRIEBSANSIEDELUNG Flächen im INKOBA Sterngartl sind fast vollständig verwertet Mit dem Neubau einer Produktions- und Lagerhalle der österreichischen Bergkräutergenossenschaft siedelt sich der nächste regionale Leitbetrieb im Betriebsbaugebiet vor den Toren Bad Leonfeldens an. Mit zwei weiteren Unternehmen ist man sich ebenfalls einig. Der Vorstand der INKOBA Sterngartl freut sich über die fast vollständige Verwertung der Flächen. V.l.: Josef Rathgeb (Bgm. Oberneukirchen), Thomas Wolfesberger (Bgm. Bad Leonfelden), Geschäfsführer Matthäus Haas, Obmann Alfred Hartl, Leopold Gartner (Bgm. Vorderweißenbach). Foto: Mühlviertel Magazin/Enzenhofer 77.000 m 2 Fläche standen in der interkommunalen Betriebsansiedelung (IN- KOBA) Sterngartl ursprünglich zur Verfügung. Davon ist mittlerweile nicht mehr viel übrig, freut sich INKOBA-Obmann Alfred Hartl: „Bis auf eine 3.000 m 2 große Parzelle sind alle Flächen verkauft.“ Nach der Bergkräutergenossenschaft wurden auch mit der re-mobility GmbH und der SEMA Luft- und Klimatechnik GmbH Vertragsabschlüsse erzielt. Mit der raschen Verwertung habe man die eigenen Erwartungen übertroffen, sagt Vorstandsmitglied Josef Rathgeb: „Ursprünglich sind wir davon ausgegangen, dass hier etwa 200 bis 250 Arbeitsplätze geschaffen werden können. Mittlerweile geht die Tendenz aber in Richtung 450 bis 500.“ Davon würden alle zwölf beteiligten Gemeinden profitieren: „Diese Kooperations-Investition bringt für alle Gemeinden die besten Zinsen“, sagt Rathgeb. Sein Vorstandskollege Leopold Gartner pflichtet ihm bei: „Es sind schon jetzt um die 30 Beschäftigte aus Vorderweißenbach, die im INKOBA Sterngartl arbeiten und sich damit das Pendeln nach Linz sparen.“ Standort-Bürgermeister Thomas Wolfesberger will nach den Landtags- und Gemeinderatswahlen die Möglichkeiten einer Erweiterung der INKOBA ausloten, außerdem soll die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit bei Leerständen in den Ortszentren intensiviert werden. ♦ Anzeige

Anzeige bis 15. Oktober 2021.