Aufrufe
vor 9 Monaten

Mühlviertel Magazin Oktober 2021

  • Text
  • Lehrlinge
  • Oktober
  • Wimberger
  • Lehre
  • Gruppe
  • Ausbildung
  • Alpbach
  • Leonfelden
  • Gemeinsam
  • Akademie
  • Www.guutemagazin.at

28 | LOKALES

28 | LOKALES Oktober 2021 | MÜHLVIERTEL-MAGAZIN AUSZEICHNUNG JULIUS-Award für die Wolfmair Beschichtungs GmbH aus Goldwörth Eine besondere Auszeich - nung gab es vor wenigen Tagen für die Wolfmair Beschichtungs GmbH aus Goldwörth: Der renommierte Betrieb wurde von Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner und Wirtschaftskammer-Bezirksobfrau Sabine Lindorfer mit dem JULIUS – dem Qualitätspreis des Wirtschaftsbundes OÖ. – ausgezeichnet. Wolfmair Pulverbeschichtung wurde vor 35 Jahren von Johann Wolfmair gegründet und setzt seither auf Qualität und Kundenservice. Der Betrieb wird in der zweiten Generation nun von Birgit Wolfmair geführt, die das Unternehmen auf ca. 2.500 m 2 erweitert und modernisiert hat. Pulverbeschichtete Oberflächen kommen in vielen Bereichen zum Einsatz: sei es bei Fassaden, Zäunen, in der Bürobzw. Inneneinrichtung, aber auch im Maschinen- und Stahlbau. Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner und WB-Bezirksobfrau Sabine Lindorfer gratulierten Birgit Wolfmair (Mitte) zum JULIUS-Award. „Als regionale Wirtschaftsvertretung sind wir stolz auf die innovativen Betriebe in unserem Bezirk. Mit dem JU- LIUS-Award drücken wir unsere Anerkennung für deren Leistungen aus“, sagt Sabine Lindorfer, Bezirksobfrau des Wirtschaftsbunds und der Wirtschaftskammer Urfahr-Umgebung, zu dem Preis. Mit diesem werden oberösterreichische Qualitätsbetriebe vor den Vorhang geholt. Lindorfer überreichte diesen im Hause Wolfmair gemeinsam mit Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, der die Bedeutung der regionalen Qualitätsbetriebe für den Wirtschafsstandort in den Mittelpunkt rückte. ♦ Foto: Wirtschaftsbund Gemeinsam für gemeindeübergreifenden Pesenbach-Hochwasserschutz Auf Initiative der Feldkirchner VP-Bürgermeisterkandidatin Sabine Lindorfer trafen sich Mitte September politische Vertreter aus der Region, um sich über den Hochwasserschutz des Pesenbaches auszutauschen. Die Bürgermeister der Nachbargemeinden von Feldkirchen/D., Wolfgang Schirz aus St. Martin, Alois Erlinger aus Herzogsdorf und Erich Sachsenhofer aus Niederwaldkirchen nahmen an dem Gespräch ebenso teil wie VP-Bürgermeisterkandidat Harald Haselmayr aus Niederwaldkirchen und der Feldkirchner Gemeindevorstand Hannes Roitner. Alle Anwesenden waren sich einig, dass der Pesenbach-Hochwasserschutz als gemeindeübergreifendes Thema nur gemeinsam zu lösen ist. Feldkirchen braucht die Unterstützung der Nachbargemeinden, um vor den immer wiederkehrenden Überschwemmungen nachhaltig geschützt zu werden. Wie die Schutzmaßnahmen konkret aussehen könnten, wurde andiskutiert und soll im nächsten Termin nach den Wahlen im Detail besprochen werden. Foto: Privat Gemeinsam für den Hochwasserschutz des Pesenbachses: v.l.: Alois Erlinger, Hannes Roitner, Sabine Lindorfer, Wolfgang Schirz, Erich Sachsenhofer und Harald Haselmayr.

MÜHLVIERTEL-MAGAZIN | Oktober 2021 29 | LOKALES ALTER BULLI ALS COOLE BAR Von HTL-Schülern umgebauter VW-Bus erstmals im Einsatz Eine besondere Premiere ging beim traditionellen Zwetschkenkirtag in Schenkenfelden vor wenigen Tagen über die Bühne: Jener VW Bus, der von Schülern der HTL Paul Hahn-Straße in Linz zu einer rollenden Bar umgebaut wurde, war erstmals bei einer Veranstaltung im Einsatz. Eine Bulli-Bar als Matura-Projekt erstmals im praktischen Einsatz: v.l.: Rupert Weichselbaumer, Andreas Kreindl, Gerald Holzinger und Thomas Hammerschmid stießen beim Zwetschenkirtag in Schenkenfelden auf die gelungene Premiere des speziellen Fahrzeuges an. Fotos: beha-pictures Das coole Gefährt, das das Maturaprojekt von Mario Mayr, Severin Stirmayr, Valentin Gangl, Daniel Haslinger und Stefan Hayböck bildete, meisterte seine Premiere mit Bravour: Frisch beklebt, war es ein Blickfing und ein gastronomischer Treffpunkt gleichermaßen. In dem Bulli steckt extrem viel Arbeit: Nach der theoretischen Vorarbeit mit den detaillierten Planungsund Berechnungsarbeiten am PC wurde der alte, ursprünglich aus Mexico stammende Bus komplett zerlegt und auf die Ansprüche einer Bar adaptiert. Der praktisch völlig ausgeräumte Innenraum wurde neu aufgebaut und für die Aufnahme der notwendigen Kühleinrichtungen ebenso adaptiert wie für die Schankanlage. Bei der Umsetzung des besonderen Maturaprojektes durften sich die HTL-Schüler über viele Unterstützer freuen: Neben Chef Thomas Hammerschmid, Serviceleiter Thomas Hehenberger und Karosserie-Profi Kurt Wiesinger vom Autohaus Bad Leonfelden waren Gerald Holzinger von der Firma Hoga Zerspanungstechnik, Andreas Kreindl von der Firma Sema Lüftungstechnik, Rupert Weichselbaumer von der gleichnamigen Installations- und Haustechnikfirma als Sponsoren und das GUUTE Mühlviertel-Magazin als Medienpartner bei dem Projekt mit von der Partie. ♦ Zwetschkenkirtag war eine Zugnummer Unter strikter Einhaltung der gültigen Corona-Vorgaben stellte die Schenkenfeldner Wirtschaft heuer ihren traditionellen Zwetschkenkirtag wieder auf die Beine. Die Veranstaltung erwies sich dabei einmal mehr als Publikumsmagnet (großes Bild), bei der auch ein kräftiger Regenguss um die Mittagszeit der guten Stimmung keinen Abbruch tat. Zu dieser trug auch das umfangreiche Angebot bei, bei der das leibliche Wohl (kleines Bild) natürlich auch nicht zu kurz kam. Fotos: beha-pictures