Aufrufe
vor 2 Monaten

Mühlviertel Magazin Oktober 2022

10 | LOKALES

10 | LOKALES Oktober 2022 | MÜHLVIERTEL-MAGAZIN MÜHLVIERTLER HOCHLAND Knödeltisch und Hochland-Radtage waren Publikumsmagnet Zu einem großartigen Erfolg wurden der traditionelle Knödeltisch und die „GrenzenLosRadeln“-Woche in Bad Leonfelden: Hunderte Besucher machten aus den beiden Veranstaltungen einen echten Publikumshit. Obmann Wolfgang Hochreiter, Ehrenobmann Ernst Schwendtner und ihr engagiertes Team des Musikvereins Bad Leonfelden strahlten dabei mit dem prächtigen Wetter ebenso um die Wette wie der Geschäftsführer der Tourismusregion Mühlviertler Hochland, Markus Obermüller: Lockte doch die von ihnen mustergültig organisierte Veranstaltung ab dem späten Vormittag jede Menge Gäste auf den Stadtplatz von Bad Leonfelden. Diese kamen dort mit mehrerlei Genüssen voll auf ihre Rechnung: Einerseits wurden Knödel in süßer und saurer Ausführung in den unterschiedlichsten Varianten angeboten, andererseits sorgte die Leonfeldner Bierbreznmusi Der Knödeltisch machte aus dem Bad Leonfeldner Stadtplatz einen bestens gefüllten „Genussplatz“. mit zünftigen böhmischen Weisen und bekannten Blasmusikstücken für beste Stimmung. Der Knödeltisch bot dabei den perfekten Auftakt für die Hochland-Radtage, die unter unter dem Motto „Grenzen- LosRadeln“ über die Bühne gingen: Zahlreiche Biker nahmen die grenzüberschreitenden Routen in Angriff, die Bad Leonfelden, Vorderweißenbach und St. Stefan-Afiesl mit Hohenfurt, Lipno und Heuraffl verbanden. ♦ Anzeige Fotos: beha-pictures

MÜHLVIERTEL-MAGAZIN | Oktober 2022 hren bildet man bei Kapl Bau Kapl Bau ist sehr gefragter Lehrbetrieb hwuchs selbst aus – und das auf it den elf neuen Lehrlingen sind e Burschen und Mädchen in Ausionsbetrieb. sbetrieb zwischen zehn und 15 Lehrlinge ihre nd die elf Lehrabschlussprüfung. Die meisten ember in Schon davon seit vielen bleiben Jahren im bildet Betrieb. man So haben en sind, bei Kapl wir Bau derzeit den Fachkräfte-Nachwuchs weit über 100 Mitarbeiterinnen selbst aus – und das auf höchstem Niveau. rstellen Mit für den elf neuen und Lehrlingen Mitarbeiter, sind die derzeit noch keine fast teressierrät Lehr- beim Traditionsbetrieb. etliche junge Vorarbeiter und Poliere, 50 junge 30 Burschen Jahre alt sind.“ aus der Darunter Region in sind Ausbildung ckerstor- die wiederum die nächste Generation melden: unter ihre Fittiche nehmen. „Wir dür- t laufend fen nicht ohne Stolz behaupten, dass Der gute Ruf als Ausbildungsbetrieb eilt Kapl Bau voraus: Während die elf neuen Lehrlinge am 1. September in das Berufsleben eingestiegen sind, hat man bereits jetzt einige Lehrstellen für das Jahr 2023 vergeben. Interessierten Burschen und Mädchen rät Lehrlingsbeauftragter Manfred Eckerstorfer deswegen, sich rasch zu melden: „Wir bekommen bereits jetzt laufend Bewerbungen für nächstes Jahr. Wer sich unseren Betrieb und die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten ansehen möchte, kann jederzeit einen oder mehrere Tage schnuppern kommen.“ Jahr. Wer e verglichkeijederzeit chnuppern eam den n Erfolg ht nur e bemerkdes Jahr Junges und dynamisches Team Dass die Bemühungen um den Nachwuchs bei Kapl Bau von Erfolg gekrönt sind, macht sich nicht nur bei der Anzahl der Lehrlinge bemerkbar: „Bei uns absolvieren jedes Jahr zwischen zehn und 15 Lehrlinge ihre Lehrabschlussprüfung. Die meisten davon bleiben im Betrieb. So haben wir derzeit weit über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die noch keine 30 Jahre alt sind.“ Darunter sind etliche junge Vorarbeiter und Poliere, die wiederum die nächste Generation unter ihre Fittiche nehmen. „Wir dürfen nicht ohne Stolz behaupten, dass wir ein ausgezeichnetes Betriebsklima haben. Die Mischung aus jugendlichem Elan und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit langjähriger Erfahrung trägt sicher einen großen Teil dazu bei“, sagt Eckerstorfer, der selbst als Maurer-Lehrling bei Kapl Bau begonnen hat. wir ein ausgezeichnetes Betriebsklima haben. Die Mischung aus jugendlichem Elan und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit langjähriger Erfahrung trägt dazu sicher einen großen Teil dazu bei“, sagt Eckerstorfer, der selbst als Maurer-Lehrling bei Kapl Bau begonnen hat. Viele Möglichkeiten Das große Interesse, bei Kapl Bau ins Berufsleben einzusteigen, freut auch Geschäftsführer Alexander Gruber: 11 | LEHRLINGE Ein Beispiel von vielen: Spengler Tobias Pühringer ist schon in jungen Jahren als Voarbeiter auf den Baustellen von Kapl Bau im Einsatz. „Wir bemühen uns seit Jahren um den Fachkräfte-Nachwuchs und bieten den jungen Menschen dabei nicht nur eine Top-Berufsausbildung. Der Zusammenhalt in einem familiär geführten Betrieb, die Perspektiven für berufliche Weiterentwicklung und das Arbeitsumfeld in einem jungen und Top-Berufsausbildung. Der Zusammenhalt in einem familiär geführten Betrieb, die Perspektiven für berufliche Weiterentwicklung und das Arbeitsumfeld in einem jungen und dynamischen Zitat Team werden von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sehr geschätzt.“ ♦ „Wir bekommen bereits jetzt Bewerbungen für nächstes Jahr.“ MANFRED Kontakt: ECKERSTORFER Viele Möglichkeiten Manfred Eckerstorfer Das große Interesse, bei Kapl Bau ins Berufsleben einzusteigen, Lehrlingsbeauftragter freut auch Kontakt Geschäftsführer Alexander manfred.eckerstorfer@kaplbau.at Gruber: Manfred Eckerstorfer „Wir bemühen uns seit Jahren 07213 um den 8181 -318Lehrlingsbeauftragter Fachkräfte-Nachwuchs und bieten den manfred.eckerstorfer@kaplbau.at jungen Menschen dabei Deine nicht nur Vorteile 07213 8181-318 Anzeige • Sehr gute Bezahlung • Sicherer Job • Jeden 2. Freitag frei • Top-Ausbildung • Erfolgsprämien • Lehrlingstage • Ausflüge & Lagerfest • Fitnessstudio • Massagen • Mittagessen