Aufrufe
vor 1 Tag

Mühlviertel Magazin September 2021

  • Text
  • September
  • Region
  • Oberneukirchen
  • Gemeinde
  • Sterngartl
  • Lokales
  • Menschen
  • Josef
  • Leonfelden
  • Rathgeb
  • Www.guutemagazin.at

10 | LOKALES

10 | LOKALES September 2021 | MÜHLVIERTEL-MAGAZIN Ab 16. August bis Schulbeginn schenken wir allen Schulanfänger-Kindern* eine besondere Schultüte für den perfekten Start. Starker Start Jetzt gleich in der Filiale abholen! in die Schule 1a! oder b? Gemeinsam mit zwei der vielen freiwilligen Helferinnen freuten sich Musikvereins-Obmann Wolfgang Hochreiter (2.v.l.), Kapellmeister Martin Dumphart (Bildmitte) und Musik-Ehrenpräsident Ernst Schwendtner (2.v.r.) über den gelungenen Knödeltisch. Knödelgenuss in der Covid-„Sicherheitszone“ Trotz strenger Covid-Vorsichtsmaßnahmen war der traditionelle Knödeltisch in Bad Leonfelden eine im wahrsten Sinne des Wortes runde Sache: Zahlreiche Besucher ließen es sich nicht nehmen, die in den verschiedensten Varianten angebotenen Köstlichkeiten zu genießen. Um den gesetzlichen Corona-Vorgaben Genüge zu tun, hatte der veranstaltende Musikverein den Stadtplatz nämlich kurzfristig in eine „Sperrzone“ verwandelt, zu der nur Gäste, die die 3G-Vorgaben erfüllten, Zutritt hatten. Das Sicherheitskonzept funktionierte hervorragend und sorgte bei den Vereinsverantwortlichen ebenso für Zufriedenheit wie bei den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern. Die musikalische Gestaltung des gelungenen Events lag in den Händen der Leonfeldner „Bierbrezn-Musi“. Foto: beha-pictures Wiedereröffnung des Partnerschaftsstrandes im tschechischen Heuraffl: v.l.: Bgm. Jan Bittner (Predni Vyton), Johann Grünzweil, Jan Stoiber, Bgm. Leopold Gartner (Vorderweißenbach) und der frühere Euregio-Geschäftsführer Willi Patri. Ein Badestrand für das Schmankerldorf... Anzeige #glaubandich sparkasse.at/smw *Die Aktion gilt auch für Nicht-KundInnen, ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Die Teilnahme bei der Schultüten- Aktion setzt die Angabe der persönlichen Daten sowie die Zustimmung zur Datenverwendung voraus. Seinen ganz speziellen Seezugang hat seit Mitte August das Schmankerldorf Vorderweißenbach: Im tschechischen Heuraffl (Predni Vyton) wurde jenes Stück Badestrand am Moldaustausee wieder eröffnet, das zu Beginn der 2000er-Jahre in Zusammenarbeit mit der damaligen Gemeinde Schönegg als Partnerschaftsstrand realisiert wurde. Nun wurde der Strand saniert – und den beiden Initiatoren offiziell gedankt: Für die damaligen Bürgermeister Johann Grünzweil (Schönegg) und Jan Stoiber (Predni Vyton) gab es von ihren Nachfolgern Leopold Gartner und Jan Bittner Ehrenurkunden. Neben der Musikkapelle Vorderweißenbach war bei der Wiedereröffnung auch Willi Patri mit dabei, der das Projekt „Partnerschaftsstrand“ als Euregio-Geschäftsführer begleitet hatte. Foto: was-tuat-si.at/Gaisbauer

MÜHLVIERTEL-MAGAZIN | September 2021 11 | LOKALES VORDERWEISSENBACH Wippro mit dem JULIUS-Award ausgezeichnet Foto: Wirtschaftsbund Große Auszeichnung für den Türen- und Treppenhersteller Wippro aus Vorderweißenbach: Er wurde als erster Betrieb im Bezirk Urfahr-Umgebung mit dem JULI- US-Award ausgezeichnet. Mit dem JULIUS-Award werden oberösterreichische Qualitätsbetriebe vor den Vorhang geholt. Er ist Unternehmen vorbehalten, die mit ihrem Einsatz die Basis für Wachstum, Beschäftigung und Wohlstand in Oberösterreich legen. Vergeben wird der Preis vom JULIUS-Award für Wippro: Wirtschaftsbund-Landesobfrau Doris Hummer überreichte den Preis an die Firmenchefs Alexander und Robert Wipplinger. Wirtschaftsbund, der Name ist Hommage an dessen Gründervater Julius Raab. Wippro wurde für seine Leistungen unter dem Motto „regional geprägt, international gefragt“ ausgezeichnet. Der 1955 gegründete Familienbetrieb steht mit mehr als 120 Mitarbeitern für Tradition und Innovation und investiert aktuell gerade in eine völlig neue, hochmoderne Fertigung für Dachbodentreppen. „Die Freude ist sehr groß. Diese Auszeichnung bedeutet Anerkennung für unseren Betrieb, der von unserem Großvater und unseren Eltern aufgebaut wurde und den wir jetzt weiterführen dürfen“, sagten die Wippro-Chefs Robert und Alexander Wipplinger bei der Preisübergabe. ♦ Anzeige