Aufrufe
vor 1 Tag

Mühlviertel Magazin September 2021

  • Text
  • September
  • Region
  • Oberneukirchen
  • Gemeinde
  • Sterngartl
  • Lokales
  • Menschen
  • Josef
  • Leonfelden
  • Rathgeb
  • Www.guutemagazin.at

18 | LOKALES

18 | LOKALES September 2021 | MÜHLVIERTEL-MAGAZIN 4. UND 5. SEPTEMBER FrauenKunstHandwerks- Markt mit 70 Ausstellerinnen in Ottensheim Zum mittlerweile 15. Mal verwandelt sich am 1. September-Wochenende der Ottensheimer Marktplatz in einen bunten Basar mit einzigartigem, qualitätsvollem Kunsthandwerk. 70 Ausstellerinnen aus verschiedensten Bereichen des Kunsthandwerks werden den Marktplatz in Ottensheim in einen bunten Basar verwandeln. Präsentiert werden feine Keramiken, einzigartige Hut- und Modekreationen, Edles aus Papier, besondere Schmuckstücke, Unikate aus Holz, Skulpturen und viele andere kunsthandwerkliche Einzigartigkeiten. Neben bekannten Ausstellerinnen werden auch heuer wieder neue Gesichter vertreten sein. Dem Organisationsteam ist Frauenförderung in Kunst und Kultur sowie die Präsentation hochwertiger Handwerkskunst ein großes Anliegen, ausschließlich selbst hergestellte Produkte mit hoher Qualität und Originalität sind zugelassen. Die Kunsthandwerkerinnen wiederum können sich auf ein Publikum freuen, das ihre Arbeiten zu schätzen weiß. Besonderes Rahmenprogramm Das vielfältige Rahmen- und Kinderprogramm lädt BesucherInnen zum Verweilen und Genießen in Ottensheim ein: Unter anderem gibt es Dixieland und Jazz-Musik, ein japanisches Erzähltheater, Kinderkunsthandwerk mit Specksteinen und eine Siebdruckwerkstatt, in der man seine mitgebrachten Textilien bedrucken kann. Mehr Infos zu Ausstellerinnen und Programm gibt es online unter www.kunsthandwerkerinnen.ottensheim.at. ♦ Foto: Scharer ****KOSIS SPORTS LIFESTYLE HOTEL Von royalen Gelüsten & bunten Erlebnissen Schon das Adelsgeschlecht „Hackl“ von Angerberg wählte Fügen im Zillertal als seine Niederlassung. Die Gründe dafür liegen in dieser herrlichen Bergwelt auf der fürstlichen Hand. ****KOSIS Sports Lifestyle Hotel • www.hotel-kosis.at Dorfplatz 2, A-6263 Fügen/Zillertal, Tel. +43 5288 62266 Bei den „royalen Ausritten“ wird zwar heutzutage das Bike dem Pferd vorgezogen, die Schlafgemächer im KOSIS Sports Lifestyle Hotel sind aber noch mindestens genauso pompös, die Tafeln mittlerweile zwar etwas kürzer, das Menü aber umso ausgefeilter und die Erlebnismöglichkeiten der Region haben schließlich noch einmal einen ordentlichen Aufschwung erfahren. Königliches Aktivsein Wanderregion, Bikeparadies, Golf- Hot spot – das Zillertal hört auf viele Namen. Wer für den Sommerurlaub im KOSIS Sports Lifestyle Hotel eincheckt, packe seine Wander- und Golfschuhe, das Bike und die Badehose deshalb jedenfalls gleich mit ein. Das genüssliche Schlendern über saftige Almwiesen findet hier ebenso seinen Platz wie das ehrgeizige Erklimmen schroffer Berggipfel. Den perfekten Abschlag und mentalen Aufschwung erlebt man am 18-Loch Championship Golfplatz Zillertal in Uderns. Ja, und man übertreibt auch nicht, wenn man behauptet, dass sich Bike-Fans hier in einem absoluten Zweirad-Eldorado befinden. Und auch die Wasserratten und Kletterfans kommen nicht zu kurz: Bei Bootsund Rafting-Touren, Canyoning oder Klettern – das Aktivzentrum Zillertal bietet für jeden Geschmack das richtige Abenteuer! Majestätisches Nichtstun Zurück im Hotel greift man erst einmal zum flauschigen Bademantel und zieht sich zum wohlverdienten Nichtstun ins KOSIS Lifestyle Spa zurück, bevor der Tag mit kulinarischen Genüssen der ausgezeichneten Küche zu Ende geht. ♦ Anzeige

MÜHLVIERTEL-MAGAZIN | September 2021 19 | LOKALES BIKE-SHARING Bequemes Einkaufen mit dem Transportrad Jeder Mensch kann kleine und natürlich auch größere Beiträge leisten, um den Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren. In Ottensheim hat man mit einem Transportrad zum Ausleihen jetzt ein neues Angebot geschaffen, damit noch mehr Menschen vom Auto aufs Rad umsteigen können. Bürgermeister Franz Füreder bei der Probefahrt Fotos: Riegler, Weinberger Viele Menschen haben in den letzten Jahren auch aus Klimaschutzgründen das Radfahren (wieder)entdeckt und lassen für kürzere Strecken gerne das Auto stehen. In Ottensheim gibt es nun ein weiterführendes Angebot: Das Transportrad-Sharing. Der Wocheneinkauf beispielsweise lässt sich damit bequem nach Hause radeln. Das erfolgreiche Carsharing Projekt „U.WE Mobil“ hat Appetit auf mehr gemacht. Das Transportrad Sharing ist eine Idee der Klima- und Energie Modell Region Urfahr West. Bürgermeister Franz Füreder, Umweltausschuss Obmann Stefan Weinberger und der Klima- und Energiemanager der Region Urfahr West, Herwig Kolar, eröffneten die neue Transportrad Verleihstation und schlugen damit ein neues Kapitel für klimafreundliche Mobilität auf. „Nach sechs Jahren, in denen wir bereits das fünfte Elektroauto zum Teilen bekommen haben, bin ich froh, dass man nun auch ein Transportrad online buchen und jederzeit ausleihen kann“, freut sich Herwig Kolar. Das Entwicklerteam besteht aus begeisterten Handwerkern und Ingenieuren, die viel Zeit und Herzblut in diese neuartige Station investiert haben. Finanziell wird das Projekt aus Mitteln des Klima- und Energiefonds unterstützt. Die Gemeinde Ottensheim, allen voran Umweltausschuss Obmann Stefan Weinberger mit seinen Ausschuss-Mitgliedern, waren wichtige Partner bei der Auswahl des Fahrzeuges und der Suche des Standortes. Die Verleihstation – ein Baucontainer, den der Wirtschaftshof Ottensheim-Puchenau wunderschön umgestaltet hat – befindet sich zentral in der Sternstraße, unmittelbar hinter dem Kindergarten Lerchenfeldstraße und ist vom angrenzenden Wohngebiet zu Fuß leicht zu erreichen. Das Lastenrad ist – wie man sieht – vielseitig verwendbar. Info Bikesharing Standort: Sternstraße, Ecke Lerchenfeldstraße Kosten: für Vielfahrer*innen 10 Euro pro Monat (mit begrenzter Ausleihdauer), für Wenigfahrer*innen 1 Euro pro Stunde* für U.WE Mobil Carsharing Mitglieder ist der Verleih kostenlos* Einmalige Aktivierungsgebühr 20 Euro Registrierung und Buchung: www.uwemobil.at Bürgermeister Franz Füreder lobte das Projekt, welches besonders durch die hervorragende Zusammenarbeit zwischen Gemeinde, Region und Einzelakteuren hervorgestochen ist. „Ich bin froh, dass wir als Gemeinde Ottensheim, als Teil der Region Urfahr West, zu der Ehre gekommen sind, Standort des ersten Lastenrad-Sharings in der Region zu werden.“ Der Verleih des Transportrades funktioniert genauso wie der der Carsharing Autos. Nach einer online Reservierung auf www.uwemobil.at bekommt man nach einer kurzen Einschulung den Zugang zum Fahrzeug, welches vor Ort mit einer Schlüsselkarte entriegelt wird. Dafür kommt auch die GUU- TE-Card zum Einsatz. Das Patent hinter der Verleihstation bleibt ein Geheimnis der drei Ingenieure, die hoffen, dass sie nach einer ersten Bewährungsprobe bereits weiter tüfteln können. ♦ -w.r.-